|   Schopfloch   |  Deutschland

TOP 100 Auszeichnung: HOMAG Group gehört zu den innovativsten Unternehmen

Frankfurt/Schopfloch, 5. Juli 2019. Die HOMAG Group AG hat bei der 26. Ausgabe des Innovationswettbewerbs TOP 100 den Sprung unter die Besten geschafft. Die unabhängige Auswahl der TOP 100 erfolgte durch den Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke auf Basis einer wissenschaftlichen Systematik. Die HOMAG Group zählt damit bereits zum dritten Mal zur Innovationselite.

Überreicht wurde der Preis in der Frankfurter Jahrhunderthalle von Wissenschaftsjournalist und Mentor des Wettbewerbs Ranga Yogeshwar. Ausgezeichnet wurden Unternehmen, die ein vorbildliches Innovationsmanagement und überdurchschnittliche Innovationserfolge aufweisen. Die Qualitäten der TOP 100 fasst Yogeshwar wie folgt zusammen: "Offenheit für Neues, eine offene Fehlerkultur, das beständige Bestreben, Dinge neu und anders zu machen - das sind die Merkmale einer guten Innovationskultur". Franke ergänzt: "Innovation bedeutet Unruhe. Die TOP 100-Unternehmen schaffen daher laufend neue Produkte, neue Dienstleistungen, neue Geschäftsmodelle und neue Prozesse."

"Wir sind stolz, zu diesem erlesenen Kreis der Top-Innovatoren zu gehören", freut sich Pekka Paasivaara, Vorstandsvorsitzender der HOMAG Group. "Das Streben nach Innovationen ist ein permanenter Prozess, bei dem man nie am Ziel ist. Die Auszeichnung ist für uns Ansporn, hierbei nicht nachzulassen und mit Innovationen den Kundennutzen unserer Produkte stetig zu erhöhen. Der Preis gehört allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der HOMAG Group, die sich jeden Tag für unsere innovativen Lösungen einsetzen."

Überzeugt hat die TOP 100 Jury unter anderem das neue Geschäftsfeld "Digital Factory" der HOMAG Group, in dem neue digitale Produkte definiert und entwickelt werden. Dazu zählt beispielsweise die digitale Benutzerführung "intelliGuide". Sie zeigt dem Maschinenführer mittels Pfeilen und LED-Leuchten den jeweils nächsten Arbeitsschritt an. Im verarbeitenden Gewerbe ist dies weltweit eine wichtige Unterstützung für weniger gut qualifizierte Kräfte.

Auch die sogenannte virtuelle Inbetriebnahme des TOP-Innovators HOMAG wurde hervorgehoben. Damit können immer mehr Anlagen noch vor ihrem Bau in einer virtuellen Anlage simuliert werden. Mit diesem digitalen Zwilling kann zum einen schon vor der eigentlichen Montage die Funktionalität der Gesamtanlage geprüft werden, was den realen Aufbau erheblich beschleunigt. Zum anderen kann der Kunde auch schon auf der Maschine geschult werden, sodass er sie bedienen kann, bevor sie in Betrieb genommen wird.

Zurück zur Übersicht