USA: Von Städtetrips nach Detroit, Chicago, New York und Florida

  • DH-Studierende Johannes Gaiser und Alexander Hengsteler 
  • Bachelor of Science, Fachrichtung Informatik
  • HOMAG Machinery North America, Grand Rapids
  • Sommer 2019

Anfang Juni 2019 haben wir uns auf eine 16-wöchige Reise in die USA begeben, genauer gesagt nach Grand Rapids im Bundesstaat Michigan. Zusammen haben wir an einem Projekt gearbeitet, bei dem wir die Digitalisierung des Produktionsstandortes HOMAG North America vorantreiben sollten.

Das Ergebnis ist eine Applikation, die verschiedene Informationen über den aktuellen Produktionsstatus zentral auf einer Datenbank sammelt. Diese Informationen können von berechtigten Benutzern aktualisiert und mittels Browser von allen Geräten im Netzwerk angezeigt werden. Diese Applikation soll den Verwaltungsaufwand deutlich vereinfachen, Fehler durch inkonsistente Daten vermeiden und bietet in Zukunft noch viele Möglichkeiten zur Erweiterung.

Für die Darstellung im Browser wurde eine Web-Applikation erstellt, die verschiedene Dashboards zur Verfügung stellt. So können zum einen Boards mit einer Gesamtübersicht über alle Maschinen, zum anderen aber auch Boards mit spezifischen Informationen für die unterschiedlichen Arbeitsstationen in der Produktion erstellt und angezeigt werden. Durch die Platzierung von Monitoren an allen Stationen der Produktion soll auch hier der Informationsaustausch vereinfacht werden.

Neben der Arbeit kam die Freizeit natürlich auch nicht zu kurz und vor allem an den Wochenenden nutzten wir die Möglichkeiten, das Land und die Leute etwas kennenzulernen. Der Strand des Lake Michigan ist ca. 30 Minuten von der Stadt entfernt und wenn es einen weiter wegzieht, stehen viele weitere Möglichkeiten offen. Egal ob es ein Tages- bzw. Wochenendausflug mit dem Auto nach Detroit, Chicago oder Toronto ist, oder ein Kurztrip nach New York oder Florida. Ebenso bietet sich die Möglichkeit seinen Urlaub in den USA zu verbringen, wenn man schon einmal dort ist. So waren wir beide für zwei Wochen im Westen der USA unterwegs, der nicht nur mit hohen Temperaturen, sondern auch mit großen Städten und schönen Nationalparks beeindrucken konnte.

Die zu den Highlights unserer Zeit in den vereinigten Staaten zählen nicht nur die Ausflüge bzw. der Urlaub, sondern vor allem auch das Arbeiten bei HOMAG North America. Es war schön ein Teil eines kleinen aber sehr ambitionierten Unternehmens zu sein, bei dem quasi jeder jeden kennt und eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre herrscht. Weiterhin fanden wir es super, dass wir bei unserem Projekt freie Hand hatten. Wir konnten von Null auf mit unseren eigenen Ideen starten und hatten im Vorhinein keine strikten Vorgaben für das genauere Vorgehen.

Die vier Monate sind wie im Flug vergangen und es war eine sehr gute Erfahrung, eine längere Zeit im Ausland zu verbringen. Wir empfehlen jedem das Angebot eines Auslandsemesters zu nutzen, da sich solch eine Möglichkeit sonst vielleicht nicht wieder bietet und man unserer Meinung nach etwas verpasst.

Zurück zur Übersicht