Shanghai: Auslandaufenthalt in der Millionenmetropole

  • DH-Studierende: Carina Bok
  • Bachelor of Engineering, Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen
  • HOMAG Machinery Shanghai
  • Sommer 2019

Shanghai, eine der größten Städte der Welt, war das Ziel meines Auslandssemesters, in welchem ich das Werk im Stadtteil Songjiang für zwei Monate bei der Ausarbeitung der strategischen Werksplanung unterstützen durfte.

Die Bilanz der ersten zwei Wochen war eine Gewichtsabnahme, da ich mich anfangs nur schwer an das doch sehr spezielle Essen gewöhnen könnte sowie die Erkenntnis, dass sich die alltägliche Geräuschkulisse in China doch sehr von Deutschland unterscheidet.

Im weiteren Verlauf meines Auslandssemesters haben mich die chinesischen Kollegen sowie die deutschen Expats dann aber bestens ins Alltagsleben in China eingeführt. Ich habe viele leckere Restaurants gefunden und konnte meine Freizeit durch gemeinsame Badminton-Abende und Barbesuche genießen.

Für mich war die Zeit eine große Erfahrung, die einerseits meine Englischkenntnisse verbesserte und andererseits meine Selbstständigkeit vorantrieb. Da die Arbeitsweise sich in China sehr von der Deutschen unterscheidet, war es nicht immer leicht, lange Diskussionen zu vermeiden. Jedoch habe ich gelernt mit unterschiedlichen Menschen und Kulturen zu kommunizieren, sowie mithilfe von Workshops ein erfolgreiches Projekt zu gestalten.

Shanghai ist eine eindrucksvolle Stadt, in der viele Kulturen aufeinandertreffen. Neben den eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten gibt es auch moderne Technologien, die der Metropole einen internationalen Eindruck verleihen. Einer meiner Highlights war ein Kurztrip nach Hongkong, eine der schönsten Städte der Welt.

Im Gesamten war die Zeit in China sehr erfahrungsreich. Das Kennenlernen vieler unterschiedlicher Menschen hat mich als Person sehr geprägt. Deshalb würde ich mich jeder Zeit wieder für einen Auslandssemester in China entscheiden.

Zurück zur Übersicht