Plattenzuschnitt von Handwerk bis Industrie

Welche Säge passt am besten zu den betrieblichen Anforderungen? Wie unterstützen HOMAG-Sägen in Zeiten des Fachkräftemangels? Und, welche Rolle spielt die durchgängige Datenintegration von der Arbeitsvorbereitung über das Lager bis hin zum Zuschnitt und der Abstapelung? – Diese und weitere Fragen beantwortet HOMAG auf dem HOMAG Treff in Holzbronn.

Power Concept Classic – für noch mehr Leistung und Materialdurchsatz im Handwerk

Einfache Maschinenbedienung bei größtmöglicher Effizienz und Präzision im Zuschnitt: Mit diesen Stärken überzeugen schon die kleinsten HOMAG Plattenaufteilsägen SAWTEQ B-130 und SAWTEQ B-200. 
Das innovative Power Concept Classic ist jetzt schon für die SAWTEQ B-130 und die SAWTEQ B-200 ohne Hubtisch erhältlich. Mit einer separat verfahrbaren Spannzange, die bei Bedarf vor den Programmschieber fährt, lassen sich zwei Streifen mit unterschiedlicher Queraufteilung zeitgleich ablängen. So lässt sich der Output deutlich steigern und Produktionsspitzen leichter abfangen. 
Damit der Maschinenbediener den erhöhten Materialdurchsatz schnell und sicher meistert, empfiehlt sich die Kombination mit intelliGuide Classic. Das Assistenzsystem führt den Bediener mithilfe von LED-Lichtsignalen an der Schnittlinie sicher, einfach und schnell durch den Zuschnitt-Prozess. 

Highlights Power Concept Classic:

  • Bis zu 30 % mehr Leistung (je nach Schnittplan)
  • Geringere Kosten pro Schnitt
  • Separater Antrieb für schnelle und präzise Positionierung
  • Power Concept Classic ideal in Kombination mit intelliGuide Classic: Unterstützt den Maschinenbediener bei der Bearbeitung des erhöhten Materialdurchsatzes
  • Jederzeit und einfach nachrüstbar für Maschinen ab Juli 2021

materialManager Advanced – HOMAG Innovation zur automatischen Einstellung der optimalen Maschinenparameter im Zuschnitt 

Der materialManager Advanced stellt sicher, dass abhängig vom ausgewählten Material, dem verwendeten Sägeblatt und der erforderlichen Schnittqualität, automatisch die optimalen Maschinenparameter eingestellt werden. So bleibt die Bearbeitungsqualität selbst bei einer großen Vielfalt an Materialien und unterschiedlichen Maschinenbedienern stets auf dem gleichen hohen Niveau. Die optimalen Einstellungen erhöhen darüber hinaus die Standzeit der Werkzeuge und sorgen für eine einfache und effiziente Bedienung. Die Maschineneinstellungen werden von HOMAG bereitgestellt und über ein cloudbasiertes System ständig weiterentwickelt und verbessert. Dabei hat der Anwender jederzeit die Möglichkeit, empfohlene Maschinenparameter individuell nach seinem Ermessen anzupassen – so bleiben alle Freiheiten in der Maschineneinstellung vorhanden.
Ein weiteres Plus des in CADmatic integrierten Software-Assistenzsystems liegt in der Warnfunktion, die darauf aufmerksam macht, wenn ein für das zu bearbeitende Material ungeeignetes Sägeblatt verwendet wird. Zusätzlich bietet die Software volle Transparenz über den jeweiligen Sägeblattbestand und die erreichte Standzeit. 

Highlights materialManager Advanced:

  • Höhere Leistung: Vordefinierte, optimierte Maschineneinstellungen von HOMAG sorgen für einen höheren Output
  • Effiziente und einfache Maschinenbedienung: Maschine stellt sich automatisch optimal auf den jeweiligen Auftrag ein 
  • Kontinuierliche Bearbeitungsqualität: Alle Maschinenbediener verwenden automatisch die gleichen Maschineneinstellungen – auch bei mehreren Sägen
  • Reduzierte Fehlerquellen: Der Einsatz eines nicht geeigneten Werkzeugs wird verhindert
  • Spart Zeit und Kosten: Höhere Werkzeugstandzeiten und seltenerer Werkzeugwechsel
  • Anwendbar für die Baureihen: SAWTEQ B-300/B-400, SAWTEQ B-500, SAWTEQ B-300 flexTec und SAWTEQ B-320 flexTec

Messsystem Schnittqualität (MSQ) erstmalig zum HOMAG-Treff an der SAWTEQ B-300 flexTec

Die Robotersäge SAWTEQ B-300 flexTec ist mit einem Industrieroboter ausgestattet, der den Zuschnitt in Losgröße-1 über weite Strecken mannlos erledigt. Gefertigt werden bis zu 800 Teile pro Schicht. Zudem kann der Bediener die Säge bei Bedarf einfach auf manuellen Betrieb umschalten. Dann stehen alle Funktionen wie bei der klassischen HOMAG-Einzelsäge zur Verfügung. 
Um das Maschinenkonzept vor allem im Roboterbetrieb optimal nutzen zu können, hat HOMAG das Messsystem Schnittqualität, kurz MSQ entwickelt. Dank dieser Neuentwicklung lässt sich die Schnittqualität sowie die Werkzeugstandzeit auch bei automatischer Produktion und Abstapelung bestmöglich überwachen. 
Die Überwachung des Werkzeugverschleißes ermöglicht einen bedarfsgerechteren, planbareren und rechtzeitigen Werkzeugwechsel. Dies wiederum erhöht die Prozesssicherheit, steigert den Maschinenoutput und verringert gleichzeitig den Ausschuss. Zusätzlich reduziert das MSQ notwendige Bedienereingriffe auf ein Minimum und maximiert so die technische Verfügbarkeit der Maschine.

Leistungssteigerung beim vollautomatischen Losgröße-1-Zuschnitt: SAWTEQ B 320 flexTec

Mit der SAWTEQ B-320 flexTec setzt HOMAG neue Maßstäbe in der Losgröße-1-Fertigung und ermöglicht eine hochflexible kommissions- oder kundenspezifische Produktion. Das Herzstück der Säge ist ein Industrieroboter, der das komplette Handling der Teile und Streifen während des Zuschnitts übernimmt. Die optimale Integration der Staub- und Abfallentsorgung lassen HOMAG von „der saubersten Maschine im Markt“ sprechen. 
Anlässlich des HOMAG-Treffs stellt HOMAG neue Tools und Features vor, die die Leistung und Verfügbarkeit der SAWTEQ B-320 flexTec weiter steigern. Dabei steht die Optimierung der Kundenproduktion im Mittelpunkt. Genauere Informationen erhalten Sie auf dem Event.

Highlights SAWTEQ B-320 flexTec:

  • Automatisierung durch Roboterhandling
  • Hochflexible Schnittplangestaltung und schonendes Materialhandling bei fast 100-prozentiger Verfügbarkeit des Roboters
  • Vorherige Produktionssimulation und standardmäßige, kundenindividuelle Konfiguration
  • Bietet maximale Planungssicherheit und optimale Produktionsgestaltung
  • Skalierbare Leistung durch redundant verkettete Sägen
  • Neue Tools und Features zur Steigerung der Leistung, Verfügbarkeit und Qualität

woodStore 8 – Storage Management System für transparenten Informations- und Materialfluss

woodStore kann als das Gehirn des Lagersystems bezeichnet werden. Transparent wird das Bestellwesen mit der Auftragsbearbeitung verknüpft, Materialien bis zum Plattenrest verwaltet, Bewegungen analysiert, der Materialfluss gesteuert und in ständiger Selbstkontrolle alle Materialbewegungen optimiert. 
In der neuen Version woodStore 8 lassen sich zukünftig noch einmal deutlich mehr Bearbeitungsmaschinen bzw. Abgabeplätze in ein Lager integrieren und die Verknüpfung von z.B. 2 Lagern nebeneinander einfacher realisieren. Das macht die Layout- und Prozessgestaltung für den Kunden deutlich flexibler. Um die gestiegene Anzahl von Bearbeitungsmaschinen besser managen zu können, ist es nun auch möglich, die Maschinen in mehrere Gruppen einzuteilen, die jeweils eine eigene Poolliste zur Abarbeitung zugewiesen bekommen. 
Der Einlagerplatz ist zukünftig zu 100 % als Umstapelplatz verwendbar – davon profitieren vor allem Kunden mit kleineren Lagerflächen. Die Lagerkapazität steigt dadurch bei chaotischer Lagerverwaltung noch einmal signifikant an, da nicht zwei Plätze zu nur 50 % befüllt werden können, um eine Umstapelung bis zur untersten Platte zu ermöglichen.
Mehr Komfort und Einfachheit bietet die vereinfachte Bedienoberfläche, die selbstkonfigurierbare Aktionsschaltfläche für eine schnelle Navigation sowie die Nutzung eines mobilen Endgeräts, wie beispielsweise Tablet oder Smartphone für: 

  • Das Scannen von Plattencodes, optional von Lieferanten, Bestellpositionen oder Bestellnummern zur einfachen Erfassung der Stammdaten bei der Einlagerung von Plattenmaterialien. 
  • Die Aufnahme von Dekorbildern, welche automatisch in der Datenbank gespeichert und visuell in den Stammdaten hinterlegt werden.
  • Die Einlager- und Umbuchungsvorgänge sowie die Verwaltung von Resten – hier fungiert das mobile Endgerät als Handscanner.
Zurück zur Übersicht