HOMAG Group will 2015 die Umsatzmilliarde erreichen

Auftragseingang und Umsatz wachsen im 3. Quartal 2015 zweistellig

Die HOMAG Group AG, der weltweit führende Hersteller von Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie und das Handwerk, hat im 3. Quartal 2015 ihre positive Entwicklung fortgesetzt. Das zum Dürr-Konzern gehörende Unternehmen erhöhte seinen Auftragseingang zwischen Juli und September 2015 um rund elf Prozent auf 257,2 Mio. Euro (Vorjahr: 231,4 Mio. Euro). Der Umsatz stieg um gut zwölf Prozent auf 259,8 Mio. Euro (Vorjahr: 231,4 Mio. Euro).
 
In den ersten neun Monaten 2015 konnte die HOMAG Group beim Auftragseingang um knapp elf Prozent auf 814,7 Mio. Euro (Vorjahr: 735,0 Mio. Euro) und beim Umsatz um über 15 Prozent auf 763,9 Mio. Euro (Vorjahr: 661,9 Mio. Euro) zulegen. „Wir haben uns insbesondere in Nordamerika und in Westeuropa gut entwickelt“, erklärt der Vorsitzende des Vorstands Pekka Paasivaara.

Für das Gesamtjahr 2015 hat die HOMAG Group ihre Prognose angehoben und will jetzt sowohl beim Auftragseingang als auch beim Umsatz mindestens eine Milliarde Euro erreichen (bisherige Prognose: Auftragseingang: 940 bis 960 Mio. Euro, Umsatz: 950 bis 970 Mio. Euro). Pekka Paasivaara betont: „Erstmals in der 55-jährigen Unternehmensgeschichte wollen wir somit einen Umsatz von über einer Milliarde Euro erzielen.“

Die HOMAG Group hat im Juli 2015 das Börsensegment gewechselt und ist seitdem im Entry Standard des Open Markets notiert. Aufgrund der dort geltenden Transparenzanforderungen veröffentlicht das Unternehmen für das 1. und 3. Quartal keinen Bericht mehr, sondern in einer Mitteilung lediglich Auftragseingang und Umsatz. Außerdem macht die HOMAG Group von der befreienden Wirkung des § 291 HGB Gebrauch und erstellt, beginnend mit dem Jahr 2015, keinen Konzernabschluss mehr.

Disclaimer
Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind alle Aussagen, die sich nicht auf historische Tatsachen und Ereignisse beziehen und solche in die Zukunft gerichteten Formulierungen wie „glaubt“, „schätzt“, „geht davon aus“, „erwartet“, „nimmt an“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“, „könnte“, „wird“, „sollte“ oder Formulierungen ähnlicher Art enthalten. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, da sie sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und auf gegenwärtigen Annahmen der Gesellschaft basieren, die gegebenenfalls in der Zukunft nicht oder nicht wie angenommen eintreten werden. Die Gesellschaft weist darauf hin, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für die Zukunft sind; die tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der HOMAG Group sowie der Entwicklung der wirtschaftlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen können wesentlich von denjenigen abweichen (insbesondere negativer ausfallen), die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Selbst wenn die tatsächlichen Ergebnisse der HOMAG Group, einschließlich der Finanzlage und Profitabilität sowie der wirtschaftlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen, mit den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Mitteilung übereinstimmen sollten, kann nicht gewährleistet werden, dass dies auch weiterhin in der Zukunft der Fall sein wird.

 

 

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Stiles Machinery, Inc.

+1 616 698 75 00 info[at]stilesmachinery.com Kontaktformular