|   Schopfloch

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

HOMAG Group AG bestätigt Erhalt der Ankündigung von Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur und eines öffentlichen Übernahmeangebots

Die Dürr AG hat heute mitgeteilt, dass zwischen Dürr einerseits und der Deutsche Beteiligungs AG, dem Aktienpool der Familie Schuler und der Klessmann Stiftung sowie zwei weiteren Aktionären andererseits Vereinbarungen getroffen wurden, wonach die Deutsche Beteiligungs AG 39,5%, der Aktienpool der Familie Schuler und der Klessmann Stiftung 3% und die beiden weiteren Aktionäre zusammen rund 11% der Aktien an der HOMAG Group AG an Dürr veräußern, und zwar zu einem Kaufpreis von EUR 219,1 Mio. für insgesamt 53,7% der HOMAG-Aktien. Der Vollzug der mit den vorgenannten Aktionären geschlossenen Kaufverträge steht unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden.

Außerdem hat Dürr mitgeteilt, dass mit der Familie Schuler und der Klessmann Stiftung, die im Rahmen eines Aktienpools 25,1% an der HOMAG Group AG gehalten haben, ein Beitritt von Dürr mit den erworbenen 3% HOMAG-Aktien zum Pool vereinbart wurde. Der Aktienpool werde dem Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen Dürr und der HOMAG Group AG zustimmen, weshalb Dürr für einen solchen Beschlussgegenstand in Hauptversammlungen der HOMAG Group AG auf insgesamt 75,8% der Stimmen zugreifen könne.

Gemäß der Mitteilung der Dürr AG wird ein Squeeze-out oder Delisting der HOMAG-Aktie nicht angestrebt. Die HOMAG Group AG soll als eigenständiger Unternehmensbereich im Dürr-Konzern weitergeführt werden.

Dürr hat angekündigt, den verbleibenden Aktionären der HOMAG Group AG ein Übernahmeangebot gemäß §§ 29, 34 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) zur Übernahme aller verbleibenden Aktien unterbreiten zu wollen. Die entsprechende Entscheidung sei heute nach § 10 WpÜG veröffentlicht worden. Der Preis soll EUR 26,35 je HOMAG-Aktie betragen.

Vorstand und Aufsichtsrat der HOMAG Group AG werden zum angekündigten Übernahmeangebot und insbesondere zu der den Aktionären der HOMAG Group AG in einem solchen Angebot angebotenen Gegenleistung gesondert Stellung nehmen, nachdem die Angebotsunterlage vorliegt.

 

Disclaimer
Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind alle Aussagen, die sich nicht auf historische Tatsachen und Ereignisse beziehen und solche in die Zukunft gerichteten Formulierungen wie „glaubt“, „schätzt“, „geht davon aus“, „erwartet“, „nimmt an“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“, „könnte“, „wird“, „sollte“ oder Formulierungen ähnlicher Art enthalten. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, da sie sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und auf gegenwärtigen Annahmen der Gesellschaft basieren, die gegebenenfalls in der Zukunft nicht oder nicht wie angenommen eintreten werden. Die Gesellschaft weist darauf hin, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für die Zukunft sind; die tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der HOMAG Group sowie der Entwicklung der wirtschaftlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen können wesentlich von denjenigen abweichen (insbesondere negativer ausfallen), die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Selbst wenn die tatsächlichen Ergebnisse der HOMAG Group, einschließlich der Finanzlage und Profitabilität sowie der wirtschaftlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen, mit den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Mitteilung übereinstimmen sollten, kann nicht gewährleistet werden, dass dies auch weiterhin in der Zukunft der Fall sein wird.


 
 
 

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Stiles Machinery, Inc.

+1 616 698 75 00 info[at]stilesmachinery.com Kontaktformular