|   Schopfloch   |   Deutschland

1. Quartal 2018: HOMAG Group weiterhin mit hohem Auftragseingang

Schopfloch, 16. Mai 2018. Die HOMAG Group konnte ihren Auftragseingang im 1. Quartal 2018 nach dem sehr guten Vorjahresquartal weiter erhöhen. Der weltweit führende Anbieter von integrierten Lösungen für die Produktion in der holzbearbeitenden Industrie und dem Handwerk investiert weiter kräftig in die Digitalisierung.

Der Auftragseingang der HOMAG Group erhöhte sich im 1. Quartal 2018 um 4 Prozent auf 415 Mio. Euro (Vorjahr: 401 Mio. Euro). Der Auftragsbestand erreichte zum 31. März 2018 676 Mio. Euro (31.03.2017: 534 Mio. Euro) und der Umsatz lag mit 295 Mio. Euro auf dem Niveau des Vorjahres (297 Mio. Euro). Beim operativen EBIT sind erstmals an Dürr geleistete Management fees (Konzernumlagen) enthalten. Es schloss, bei weiter hohen Investitionen in die Digitalisierung, mit 21,9 Mio. Euro (Vorjahr: 22,5 Mio. Euro) an das gute Niveau des Vorjahres an. Beeinflusst wurden die Zahlen von negativen Wechselkurseffekten ohne die Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis höher lägen. Zum 31. März 2018 waren 6.484 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (31.03.2017: 6.083) in der HOMAG Group beschäftigt.

"Unser Auftragseingang entwickelte sich vor allem in Nord- und Osteuropa sowie in den USA positiv, erklärt der Vorsitzende des Vorstands Pekka Paasivaara. "Aufgrund der SAP-Einführung in unserem größten Werk in Schopfloch konnten wir im 1. Quartal wie erwartet weniger Anlagen ausliefern. Im weiteren Jahresverlauf erwarten wir ein Wachstum bei Umsatz und Ergebnis."

Zufrieden zeigte sich Paasivaara mit dem Verlauf der wichtigen Branchenmesse HOLZ-HANDWERK, die im März in Nürnberg stattgefunden hat. "Hier haben wir gezeigt, dass wir bereits heute durchgängige Lösungen für die Digitalisierung der Produktion bieten. Wir präsentierten unter anderem vernetzte Zellen, fahrerlose Transportsysteme und Roboter für eine automatisierte Fertigung. Auch mit unserem intelligenten Fertigungsleitsystem konnten wir unsere Kunden überzeugen", so Pekka Paasivaara.

Disclaimer

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind alle Aussagen, die sich nicht auf historische Tatsachen und Ereignisse beziehen und solche in die Zukunft gerichteten Formulierungen wie "glaubt", "schätzt", "geht davon aus", "erwartet", "nimmt an", "prognostiziert", "beabsichtigt", "könnte", "wird", "sollte" oder Formulierungen ähnlicher Art enthalten. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, da sie sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und auf gegenwärtigen Annahmen der Gesellschaft basieren, die gegebenenfalls in der Zukunft nicht oder nicht wie angenommen eintreten werden. Die Gesellschaft weist darauf hin, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für die Zukunft sind; die tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der HOMAG Group sowie der Entwicklung der wirtschaftlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen können wesentlich von denjenigen abweichen (insbesondere negativer ausfallen), die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Selbst wenn die tatsächlichen Ergebnisse der HOMAG Group, einschließlich der Finanzlage und Profitabilität sowie der wirtschaftlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen, mit den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Mitteilung übereinstimmen sollten, kann nicht gewährleistet werden, dass dies auch weiterhin in der Zukunft der Fall sein wird.

Zurück zur Übersicht