30.04.2018   |   Italien

Subissati erhöht Kapazität am Firmenstandort

Um die Produktion flexibel und zukunftsfähig aufzustellen, hat das Unternehmen sich für die Anschaffung einer WEINMANN Kompaktanlage entschieden.

„Von allen Herstellern hat WEINMANN das überzeugendste Konzept. Die langjährige Erfahrung und die Möglichkeit alle Maschinen modular erweitern zu können sind für uns optimal. Wir sind sehr zufrieden mit der Arbeit von WEINMANN und der partnerschaftlichen Zusammenarbeit.”

Paolo Subissati, Geschäftsführer

Ein Artikel des Holzzentralblatt, Ausgabe Nr. 17 vom 27.04.2018 Hier lesen Sie den kompletten Artikel.

Die italienische Subissati S.r.l., Holzbauunternehmen aus Ostra Vetere, hat bereits 2012 eine Kompaktanlage bei WEINMANN Holzbausystemtechnik GmbH bestellt. Nun orderten die Italiener aufgrund der guten Auftragslage eine zweite Multifunktionsbrücke plus zwei Arbeitstische.

Ostra Vetere ist eine kleine Gemeinde im Osten des Landes, etwa auf Höhe von Florenz und Pisa, 50 km westlich von Ancona. 1963 gründete dort die die Familie Subissati die gleichnamige Subissati S.r.l. Aus dem Kleinbetrieb von damals ist heute ein florierendes Unternehmen mit 50 Mitarbeitern geworden. Pro Jahr realisiert das von Paolo Subissati geführte Unternehmen rund 100 Objekte in Holzrahmen- sowie CLT-Bauweise - dazu zählen Privathäuser genauso wie Gewerbebauten und Schulen. Die meisten Projekte werden für Kunden aus Mittelitalien in den Regionen Marche (Marken), Toskana und Romagna gefertigt.

Auf insgesamt 40.000 m² befinden sich am Firmenstandort zwei Hallen sowie das Verwaltungsgebäude. In einer Halle finden die Lackierungsarbeiten statt, in der zweiten Halle ist der komplette Holzbau angesiedelt. Das gesamte Rohholz für den Holzrahmenbau wird in einem Autoklaven mit ökologischen Salzen imprägniert. Alle Häuser werden individuell nach Kundenwunsch konstruiert. 90 % davon werden in Holzrahmenbauweise gebaut, die restlichen 10 % in CLT-Bauweise.

Automatisiert fertigen

Bereits 2012 hat Subissati seine Produktion automatisiert und dafür in die entsprechende Technologie investiert. Um die Produktion flexibel und zukunftsfähig aufzustellen, hat das Unternehmen sich für die Anschaffung einer WEINMANN Kompaktanlage - bestehend aus einer Multifunktionsbrücke WALLTEQ M-380 (ehemals WMS 150) und einem Schmetterlingswender -, eines Einlegetisch sowie eines Aufstell- und Verteilwagen entschieden.

Mit der Kompaktanlage werden alle Wandelemente produziert. Um die Durchlaufzeiten zu verkürzen, wird das Riegelwerk bereits auf dem Einlegetisch erstellt und anschließend auf den nachfolgenden Arbeitstisch gefördert, wo die erste Elementseite geschlossen wird. Die Beplankung wird mit der CNC-gesteuerten Multifunktionsbrücke befestigt. Je nach Wandtyp wird auf die OSB-Platte noch eine weitere innenseitige Beplankungslage aufgelegt. In dieser Lage werden die weiteren Ausschnitte für Elektroleitungen und Rohre eingebracht. Anschließend wird das Element gewendet. Der komplette Wendevorgang erfolgt mit den beiden aufstellbaren Montagetischen. Nach dem Wenden werden alle Installationen sowie die Isolierung in das Element eingebracht, um anschließend die zweite Elementseite mit einer weiteren OSB-Platte zu schließen. Den Abschluss bildet die außenseitige Putzträgerplatte, die ebenso vollautomatisch mit der WALLTEQ M-380 befestigt und bearbeitet wird.

Das beidseitig geschlossene Element wird horizontal in den nachfolgenden Aufstell- und Verteilwagen gefördert, mit diesem aufgestellt und in das nachfolgende Wandlager transportiert. Im Wandlager werden bei Bedarf Fenster eingebaut und die Elemente für den Transport bereitgestellt.

Als besonderes Highlight ist die Anlage so konstruiert, dass auch alle CLT-Elemente darauf bearbeitet werden. Dafür ist der Montagetisch mit sogenannten anhebbaren Verschleißleisten ausgestattet. Sollen CLT-Elemente bearbeitet werden, werden die Elemente auf diese Leisten aufgelegt. So kann die Multifunktionsbrücke alle Bearbeitungen, egal ob sägen, fräsen oder bohren, vollautomatisch durchführen. Subissati produziert auf diese Art und Weise mit einem sehr hohen Vorfertigungsgrad. Die Elemente werden komplett fertig auf die Baustelle geliefert und müssen vor Ort nur noch montiert werden. Lediglich die Dach- und Deckenelemente werden klassisch auf der Baustelle fertig gestellt.

Subissati hat bereits seit 2012 mit der Fertigungsanlage rund 500 Häuser und 30 Schulen produziert. Paolo Subissati sieht einen steigenden Trend zur Holzbauweise in Italien und schätzt die weitere Entwicklung sehr positiv ein. Daher hat er sich erst kürzlich dazu entschieden die Produktionskapazitäten zu erhöhen und den Vorfertigungsgrad weiter zu steigern. Auch bei dieser Erweiterung hat sich Subissati für die WEINMANN Technologie entschieden. Paolo Subissati: "Von allen Herstellern hat WEINMANN das überzeugendste Konzept. Die langjährige Erfahrung und die Möglichkeit alle Maschinen modular erweitern zu können sind für uns optimal. Wir sind sehr zufrieden mit der Arbeit von WEINMANN und der partnerschaftlichen Zusammenarbeit."

Die bestehende Anlage wird um zwei weitere Arbeitstische sowie eine zusätzliche Multifunktionsbrücke, ebenfalls vom Typ WALLTEQ M-380, erweitert. Mit dieser Erweiterung werden die Innenseiten unabhängig von den Außenseiten bearbeitet. Das bedeutet auf der bisherigen Anlage werden die Innenseiten bearbeitet, die Außenseiten werden mit der neuen Anlage fertig gestellt. Mit den zusätzlichen Kapazitäten wird die gesamte Fertigungszeit reduziert und die Kapazität deutlich erhöht. Bis zu 200 Häuser pro Jahr wird Subissati künftig produzieren können.

 

Quelle Bildmaterial: Subissati

Zurück zur Übersicht