12.06.2019   |   Chile

Modulbauten in den unterschiedlichsten Varianten

Tecno Fast erhöht seine Kapazität um 2.300 Moduleinheiten á 40 m² mit der neuen automatisierten Fertigungslinie von WEINMANN.

"Der vorgefertigte Produktionsprozess hat unsere Produktions- und Arbeitskosten gesenkt und bietet eine noch bessere Qualitätskontrolle."

Rodrigo Prado, Geschäftsführer

Ein Artikel der WEINMANN Kundenzeitschrift performance, Ausgabe 18/ 2019. Hier lesen Sie die Kundenzeitschrift performance online.

1995 gründeten Cristián Goldberg Valenzuela und Cristián Concha Soffia das Unternehmen Tecno Fast. Gleichzeitig gab es eine Partnerschaft mit der kanadischen Holdinggesellschaft ATCO aus der Tecno Fast ATCO entstand. Seit seiner Gründung zeichnet sich das Unternehmen durch erstklassige Dienstleistungen in den Bereichen Design, Architektur, Ingenieurwesen und Industriebau aus. Tecno Fast bietet sowohl Produkte zum Verkauf als auch zum Vermieten. Allen Produkten gemeinsam ist der hohe Standard an Qualität, Leistung, Flexibilität und Technologie.

Bereits im Gründungsjahr stand das Unternehmen vor seiner ersten großen Herausforderung: der Bau eines Minencamps für 6.000 Personen und eines Hotels für 1.800 Personen, beide auf einer Höhe von 3.500 Metern, 180 km südöstlich von Iquique, an der Grenze zwischen Chile und Bolivien. Um dieses anspruchsvolle Projekt zu realisieren, baute Tecno Fast sein erstes Produktionswerk in Santiago de Chile auf, welches zum damaligen Zeitpunkt ein einzigartiges Werk in dieser Region darstellte. Dort konnte das Projekt erstellt und zum 2.000 km entfernten Zielort geliefert und installiert werden. Geschäftsführer Rodrigo Prado Romani berichtet von den Entwicklungen von Tecno Fast und dem Modulebau in Chile.

Tecno Fast investierte letztes Jahr in eine Produktionslinie. Warum haben Sie sich entschieden die Produktion zu erweitern?

Rodrigo: Für unsere Produktion setzten wir bereits mehrere Fertigungslinien ein, die uns eine Kapazität von 1.600 Modulen à 4 0 m² Fläche pro Jahr bieten. Da die Nachfrage stetig steigt, mussten wir unsere Kapazität erhöhen. Wir haben uns entschlossen, unsere Produktion mit einer automatisierten Fertigungslinie von WEINMANN zu erweitern, die uns eine zusätzliche Kapazität von 2.300 Moduleinheiten à 40 m² bietet. So können wir nun jährlich 3.900 Moduleinheiten produzieren. Der vorgefertigte Produktionsprozess hat unsere Produktions- und Arbeitskosten gesenkt und bietet eine noch bessere Qualitätskontrolle. Der gesamte Prozess ist nach ISO 9000 zertifiziert.

Wie hat sich der Produktionsprozess verändert?

Rodrigo: Wir fertigen mit der WEINMANN-Anlage alle Komponenten des Moduls - Boden-, Wand- und Decken-Elemente. Die Anlage umfasst eine Riegelwerkstation für das Herstellen der Riegelwerke sowie eine erste Zimmermeisterbrücke WALLTEQ M-120 für das Fertigstellender Elementinnenseite. Die einseitig beplankten Elemente werden mit einem Schmetterlingswender gedreht und zur nächsten Arbeitsstation befördert. Die zweite Zimmermeisterbrücke befestigt und bearbeitet hier die Außenseite. Teil der Anlage ist ein zusätzlicher Arbeitstisch für das Einbringen der Elektro- und Sanitärinstallationen. Die fertigen Elemente werden mit Hilfe von Kränen zu den drei Montagelinien transportiert, wo die Module zusammengebaut und fertig gestellt werden. Die Produktionslinie ist eine große Hilfe und unsere Mitarbeiter sind begeistert, da sich die körperlichen Arbeiten auf ein Minimum reduziert haben. Die Mitarbeiter arbeiten sehr gerne mit der Anlage und haben die Bedienung der Maschinen schnell gelernt. Die Kunden, die unser Werk bereits besucht haben, konnten einen hervorragenden Eindruck von der neuen Produktionstechnik gewinnen,die uns wesentlich von unseren Mitbewerbern unterscheidet. Wir produzieren nun mit einem exklusiven automatisierten Vorfertigungssystem mit moderner Technologie und sparen dabei wesentlich Zeit und Kosten.

Bitte erzählen Sie uns mehr zu Ihren Produkten.

Rodrigo: Unser Hauptprodukt ist der Bau von kompletten Minencamps. Ein großes Projekt war die Herstellung und Montage von 7-geschössigen Unterkünften für die Arbeiter. Zusätzlich realisieren wir viele Projekte im Bereich öffentliche Gebäude, wie Krankenhäuser, Schulen und Büros. Aber auch Einfamilienhäuser zählen zu unserem Produktportoflio. Unser modernes Bausystem ermöglicht uns eine schnelle Produktion und kurze Montagezeiten im Vergleich zu konventionellen Bauweisen. Wir bieten unseren Kunden individuelle Lösungen- Raumgröße, Aufteilung und Ausstattung kann kundenspezifisch festgelegt werden. Wir sind uns sicher, dass wir mit unseren Produkten auch weiterhin den Bau von Minencampsin Chile und Peru führen werden und planen weitere Werke in anderen Ländern für die Produktion von modularen Gebäuden zu realisieren.

Was sind die Vorteile vom Modulebau?

Rodrigo: Die Modulbauweise zeigt signifikante Vorteile beim Produktionsprozess und der Materialverwendung. Diese Vorteile zeigen sich auch beim Bau von komplexen und anspruchsvollen Gebäuden. Immer mehr Unternehmen setzen die Modulbauweise sowohl für komplexe Objekte als auch für kleinere Projekte ein. Die Hauptvorteile liegen in der Zeitersparnis sowie im effizienten Produktions- und Montageprozess. Zudem lassen sich Modulbauten problemlos versetzen. Modulbauten bieten derzeit die größte Vielseitigkeit auf dem Markt und können in jeder Umgebung und unter allen klimatischen Bedingungen installiert werden.

Welche Rolle spielt der Holzbau in Chile?

Rodrigo: Traditionell werden Holzhäuser vor allem als zweites Haus auf dem Land oder am Strand genutzt. Inzwischen werden immer mehr Gebäude auch in der Stadt in Holzbauweise gebaut. Die Vorfertigung hat einen großen Beitrag geleistet, um das Vertrauen der Menschen in den Holzbau zu stärken. Aus heutiger Sicht, würde ich sagen, dass zukünftig vermehrt Holz als Baumaterial eingesetzt wird. Die Vorfertigung bringt uns einen großen Schritt voran und hilft den Anteil des Holzbaus zu erhöhen.

Vielen Danke für das Gespräch, Rodrigo.

 

Unternehmens-Informationen:

  • Hauptsitz und Produktionin Chile sowie weitere Produktionen in Peru und in Kolumbien
  • 120 Mitarbeiter
  • 80.000 m² Produktionsfläche:
    60.000 m² für die Produktion von Modulen für Minencamps, 2.000 m² für die Häuserproduktion und 18.000 m² für die Produktion von Miet-Apartments
Zurück zur Übersicht

Tecno Fast

Erfahren Sie hier mehr über Tecno Fast.

Website

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Stiles Machinery, Inc.

+1 616 698 75 00 info(at)stilesmachinery.com Kontaktformular