Firmengebäude der HOMAG, Schopfloch.

Allgemeine Informationen

Die Übernahme der Aktienmehrheit der HOMAG Group AG durch Dürr im Jahr 2014 hat sich auch auf die Kapitalmarktorientierung der HOMAG Group AG ausgewirkt. So stimmte die außerordentliche Hauptversammlung der HOMAG Group AG am 5. März 2015 dem Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen der Dürr Technologies GmbH und der HOMAG Group AG zu. Demnach erhalten die Aktionäre seit 2016 - anstatt einer ergebnisabhängige Dividende - eine Ausgleichszahlung von der Dürr Technologies GmbH in Höhe von jeweils 1,01 Euro je HOMAG-Aktie.

Am 16. Juli 2015 führten wir einen Wechsel unserer Börsennotierung durch. Die Aktien der HOMAG Group AG sind seitdem nicht mehr im Segment Prime Standard des Regulierten Marktes notiert. Zunächst befanden sich die Aktien der HOMAG Group AG im Segment Entry Standard des Open Markets der Frankfurter Wertpapierbörse. Seit der Umstellung der Börse im März 2017 sind die Aktien im Basic Board gelistet. Gemäß den Transparenzanforderungen dieses Börsensegments haben wir auf eine halbjährliche Berichterstattung umgestellt und veröffentlichen auch keinen Konzernabschluss.

ProductFinder