HOMAG Cares Beds4Poor - Spende für Tansania

"Beds4Poor" - HOMAG Cares Spende für Tansania

„Helfen, da wo Hilfe benötigt wird“ – das haben wir uns mit „HOMAG Cares“ zum Ziel gesetzt. Zur Weihnachtszeit hat unsere Unternehmensführung beschlossen, auf Geschenke für Kunden und Geschäftspartner zu verzichten und dafür das Geld an Menschen zu spenden, die dringend unsere Hilfe benötigen.

  • HOMAG Cares Beds4Poor - Spende für Tansania

    Die ersten 5 Betten konnten schon an die ärmsten Familien des Dorfes übergeben werden.

  • HOMAG Cares Beds4Poor - Spende für Tansania

    Ein Bett zum Schlafen ist in Kidatu ein Luxus-Gut. Vor der HOMAG Spende schlief der junge Mann mit seiner Familie auf dem Boden.

  • HOMAG Cares Beds4Poor - Spende für Tansania

    Der ortsansässige Schreiner fertigt die Beds4Poor …

  • HOMAG Cares Beds4Poor - Spende für Tansania

    … gemeinsam mit dem Drechsler.

  • HOMAG Cares Beds4Poor - Spende für Tansania

    Die Hauptstraße von Kidatu.

  • HOMAG Cares Beds4Poor - Spende für Tansania

    Die alte Pre- und Primary School – Rund 4.000 schulpflichtige Schüler, aber zu wenig Schulplätze.

  • HOMAG Cares Beds4Poor - Spende für Tansania

    Verkaufsstände und Häuser in Kidatu.

  • HOMAG Cares Beds4Poor - Spende für Tansania

    Die HOMAG Cares Spende von der LIGNA 2017 floss in den Bau der neuen Primary School, die im November eingeweiht wurde.

Die Initiative “Beds4Poor”

Bei HOMAG dreht sich alles rund um Möbel – ein Gut, dass den Menschen in Kidatu häufig fremd ist. Wo wir uns über Design, Oberflächen und Multifunktionsfähigkeit Gedanken machen, haben manche Menschen nicht mal einen Ort, an dem sie angemessen schlafen können. Betten sind eine Seltenheit, Matten oder alte Matratzen an der Tagesordnung. Mit unserer Weihnachtsspende wollen wir das ändern und Menschen in Tansania mit Betten versorgen, die vor Ort gefertigt werden.

Es ist unser Ziel, eine nachhaltige Investition zu tätigen. Aus diesem Grund geben wir die Produktion von Betten bei Schreinern und Drechslern vor Ort an. Das Ziel ist die nachhaltige Unterstützung der Wirtschaft und der lokalen Betriebe.

Der Projektstandort in Tansania

Das Dorf Kidatu liegt an den Udzungwa Mountains, einem der letzten Berg-Regenwälder Ostafrikas. Über die Hälfte der Kinder der in der Stadt Kidatu lebenden Einwohner haben keinen Zugang zu Bildung. Doch das ist nicht das einzige Problem: In Kidatu herrscht große Armut. Die Menschen haben kaum Geld zum Leben und müssen daher auf „Luxus-Güter“ verzichten, die für uns selbstverständlich sind. So leben die Menschen unter anderem in Lehmhütten und haben nur selten ein Bett oder Mobiliar, nutzen Gemeinschafts-WCs und sorgen für die Hygiene in “Waschhäusern”.

Die Organisation

Vor Ort eingesetzt wird das Geld durch die Organisation „Future Chances – For Kids and Poor in Tanzania (ped-world e.V.), die ihren Schwerpunkt auf Bildungsprojekten und Armutsbekämpfung legt. Alle Projekte, der Organisation erzielen eine langfristige Wirkung und treiben die Entwicklung im Land voran. Gestemmt werden die Projekte komplett durch ehrenamtliches Engagement. Das langfristige Ziel aller Projekte ist die Schaffung finanzieller Selbstständigkeit der Menschen des Landes – das steht bei „Future Chances“ an oberster Stelle.

Interessieren Sie sich für das Projekt? Dann schauen Sie gerne auf der Website vorbei: www.futurechances.org 

Interessieren Sie sich für das Projekt? Dann schauen Sie gerne auf der Website vorbei:

www.futurechances.org

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Kontaktformular

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Kontaktformular
ProductFinder