|   Schopfloch   |   Deutschland

"Wir werden erneut zulegen"

Stiles Machinery ist mit 35 Prozent Marktanteil der führende Maschinenanbieter in den USA. Im Februar wurde der Händler aus der Möbelstadt Grand Rapids (Michigan) von der HOMAG Group übernommen. Durch den direkten Marktzugang will der Schopflocher Maschinen-Riese sein Projektgeschäft in Nordamerika weiter vorantreiben.

Herr Vollmers, Sie sind seit Februar Präsident von Stiles Machinery, nachdem die HOMAG Group ihren Anteil an den stimmberechtigten Aktien des Unternehmens von 26,7 auf 100 Prozent erhöht hat. Gefällt Ihnen Ihr neuer Job?
Mein neuer Job ist eine fantastische Aufgabe, die mir sehr viel Freude und Spaß bereitet. Ich war immer beeindruckt von der Professionalität von Stiles. Es ist aufregend, jetzt ein Teil dieses Teams zu sein.

Sie waren zuvor Chef von HOMAG in Kanada. Gibt es große Unterschiede zwischen dem kanadischen und dem US-amerikanischen Markt?
Die Märkte haben sehr viel Gemeinsames, dennoch gibt es auch Unterschiede. So werden zum Beispiel in Kanada die meisten Korpusmöbel in Dübelkonstruktion gefertigt, während in den USA die sogenannten "Face Frame Cabinets" noch den Standard darstellen.

Stiles Machinery ist Marktführer in den USA. Erwarten Sie durch die HOMAG-Group-Übernahme eine weitere Steigerung bei Umsatz und Marktanteil?
Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir sowohl im Auftragseingang als auch im Umsatz dieses Jahr erneut deutlich zulegen werden. Dieses Wachstum werden wir durch die gute Marktsituation erreichen, aber auch durch eine weitere Steigerung des Marktanteils aufgrund unserer bereits erreichten Position im Markt wird diese Steigerung jedoch geringer ausfallen. Insbesondere im hausbau und im Bereich der Automation sehe ich ein großes Potential.

Außer den Marken der HOMAG Group vertreibt Stiles auch Produkte anderer deutscher Maschinenhersteller in den USA. Sehen Sie darin kein Konfliktpotential?
Ganz im Gegenteil. Die sehr breite, aber nicht lückenlose Produktpalette der HOMAG Group wird durch Drittprodukte perfekt ergänzt und komplettiert. Das war und ist auch ein wichtiger Baustein der Marktdurchdringung von Stiles.

Und wie sieht es bei den US-Mitbewerbern im Bereich Maschinen für die Möbelproduktion aus?
Insbesondere im Bereich der CNC-Technologie gibt es zahlreiche lokale Wetttbewerber, die meist in Europa unbekannt sind, auf dem US-amerikanischen Markt jedoch über eine solide Marktposition verfügen. Im Rahmen der Rezession haben diese stark auf den US-Markt fokussierten Firmen jedoch deutliche Einbußen hinnehmen müssen.

Lesen Sie mehr!

HOMAG dankt dem verantwortlichen Redakteur, Markus Schmalz, aus dem HK-Magazin.

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Stiles Machinery, Inc.

+1 616 698 75 00 info[at]stilesmachinery.com Kontaktformular