• St. Johann- Lonsingen
  • Deutschland

WEINMANN Treff 2017: Branchentreffpunkt für den Holzbau

In St. Johann-Lonsingen bei WEINMANN trafen sich am 23. und 24. November Zimmereien, Fertighausbauer, Zulieferer sowie Branchenexperten. Neben den aktuellsten Maschinentechnologien wurden dabei neue Branchen-Trends und zukünftige Entwicklungen vorgestellt. Die Fachvorträge und begleitende Fachausstellung bot dazu den passenden Rahmen. Rund 300 Besucher kamen dazu nach St. Johann zu WEINMANN.

  • WEINMANN Holzbau, Holzbearbeitungsmaschinen, Zimmerei, Fertighaus

    Großer Andrang herrschte bei den Fachvorträgen.

  • WEINMANN Abbund und Zuschnitt, Hausmontage, Zimmerleute

    Eines der Highlights am WEINMANN Treff war die Abbundmaschine, die durch ihre große Genauigkeit überzeugte.

  • WEINMANN Holzhausbau, Abbund, Holzbearbeitungsmaschinen

    Neben Spezialisten zu den Bereichen Software und Service gab es auch eine große Fachausstellung.

  • WEINMANN Fertighaus, Zimmerei, Holzbau

    Rund 300 Besucher kamen zum diesjährigen WEINMANN Treff nach St. Johann.

IHRE LÖSUNG für den Holzbau.

 

Kleine Stückzahlen effizient fertigen: Die Zimmermeisterbrücke WMS 060.

Bereits bei der Premiere auf der Ligna in Hannover fand die WMS 060 durchwegs positive Resonanz. So auch beim ersten Kunden bei dem die Maschine seit knapp 3 Monaten im Einsatz ist. Auch auf dem WEINMANN Treff überzeugte die Zimmermeisterbrücke mit ihrem breiten Einsatzspektrum – sowohl der Einsatz für unterschiedliche Wandaufbauten und –Geometrien als auch das Herstellen von Dach- und Deckenelementen ist möglich. Gerade auch in Schwachholzmärkten wie USA oder UK findet die WMS 060 ihren Einsatz.

Ausgestattet mit Aufnahmen für Klammer- bzw. Nagelgeräte und einem Fräsaggregat wird das Befestigen und Bearbeiten der Beplankung ermöglicht. Neben Öffnungen für Fenster, Türen oder Steckdosen zählen dazu auch freie Formen wie Kreise, Kurven oder Schrägschnitte. Das Ergebnis sind Elemente in hoher Maßhaltigkeit. Die Maschine ist so konfiguriert dass sie auch kleinen und mittelständischen Zimmerei-Betrieben, die in geringen Stückzahlen produzieren, den Einstieg in die CNC-gesteuerte Fertigung ermöglicht.

Als weiteres Highlight ist die Zimmermeisterbrücke mit dem neu entwickelten Softwaretool easyRun ausgestattet, welches eine enorme Erleichterung in Punkto Datenerstellung bietet. Mit diesem Tool können die Daten bei Bedarf einfach und schnell direkt an der Maschine eingegeben werden. Für einfache Bearbeitungen wie dem Abnageln der Beplankung, dem Fräsen der Öffnungen sowie dem Formatieren der Platten wird kein CAD-System benötigt.

Aber auch die vollautomatische Datenübernahme aus dem CAD ist möglich. Der Bediener öffnet an der Maschine den Datensatz und startet die Bearbeitung. Mit dem intuitiven Bediensystem powerTouch ist die Maschine ohne spezielle Fachkenntnisse ganz einfach zu bedienen.

Live demonstriert wurden auf der Zimmermeisterbrücke die Klammer- und Fräsgeräte. Mit den beiden Klammergeräten wurde die Beplankung automatisiert befestigt. Die Maschine übernimmt die im CAD vorgegebenen Klammerabstände und setzt diese exakt um, so wird die Statik der Elemente sichergestellt.

Das eingebaute Fräsaggregat brachte Tür- und Fensteröffnungen sowie Steckdosenausschnitte in das Element ein. Die interpolierende Bearbeitung, die Formen wie Kreise, Kurven oder Schrägschnitte ermöglicht, begeisterte die Besucher. Im Element vorhandene Dickenschwankungen werden mit Hilfe des tastenden Fräsaggregats nachgeführt und ausgeglichen. 

LignoLoc® - der erste schießbare Holznagel: Erstmalig in Kombination mit der  Multifunktionsbrücke WMS 150

Die Firma Beck hat ein neues Befestigungsmittel entwickelt – Nägel aus Holz, die ohne Vorbohren mit Druckluft eingeschossen werden können. Genau diese Nägel wurden am WEINMANN Treff erstmalig vollautomatisch mit der Multifunktionsbrücke WMS 150 eingebracht. Mit einem Nagelgerät inklusive Magazin, das auf der WMS 150, angebracht ist, werden die Holznägel zum Befestigen in das Element eingebracht. Die Daten werden vollautomatisch aus dem CAD übernommen und die Nägel an den entsprechenden Stellen in das Element eingebracht. Der Vorgang ist schnell, genau und dazu noch ökologisch. Die Multi-funktionsbrücke zeigt auch hier wieder ihre Vielseitigkeit und Flexibilität. Unabhängig vom Befestigungsmittel bzw. –gerät wird die Beplankung vollautomatisch befestigt. Ganz egal ob mit Schrauben, Nägeln, Klammern oder jetzt auch Holznägeln.

Vollautomatischer Abbund: Alle 6 Bauteil-Seiten in einem Durchlauf und in höchster Genauigkeit

WEINMANN präsentierte zwei Maschinen aus dem Bereich Abbundanlagentechnik. Die Abbundmaschine WBS 140 benötigt durch die kompakte Bauweise nur 140 m² bei 13 m Rohteillänge bietet aber eine Vielzahl an Bearbeitungsmöglichkeiten. Bei Bearbeitungen wie Schwalbenschwanzverbindungen, Winkel- und Kervenschnitten sowie Nuten wurde die hohe Genauigkeit demonstriert.

Das Highlight der Abbundanlage WBZ 160 powerSIX ist das integrierte Unterfluraggregat. Alle sechs Bauteil-Seiten werden in einem Durchlauf bearbeitet, wodurch neben der Leistung auch die Genauigkeit nochmals deutlich erhöht wurde. Schwalbenschwanzverbindungen, Ausblattungen und viele weitere Bearbeitungen wurden live vorgeführt und zeigten das große Einsatzspektrum dieser Abbundanlage. 

Mit der kompakten Bauweise und den flexiblen Einsatzmöglichkeiten sind beide Maschinen an individuelle Bedürfnisse angepasst. Die hohe Bearbeitungsgenauigkeit wird durch ein NC-gesteuertes Greifersystem, das mit horizontalen und vertikalen Spannern kombiniert ist, sichergestellt.

In Kombination mit einer vollautomatischen Materialbeschickung und auch Lagertechnik wird der Nutzungsgrad der Maschine nochmals deutlich erhöht und das Handling der Bauteile wesentlich vereinfacht. Der durchgängige Produktionsfluss erhöht die Produktivität der gesamten Fertigung deutlich. Diese Kombination aus Abbundanlage und Handlingportal findet ihren Einsatz bereits bei Fertighausherstellern weltweit, wie beispielsweise Wolf Haus (Österreich) oder Groothuis (Niederlande).

Robotertechnologie im Holzbau.

Nachdem bereits 2016 eine Roboterlösung bei WEINMANN zu sehen war, wurde auch in diesem Jahr eine weitere Fertigungszelle mit Roboter präsentiert. Die Anlage wird zur Firma Lindbäcks nach Schweden geliefert, wo im Moment das modernste Produktionswerk Europas entsteht. Mit der Wandfertigungslinie soll alle 7 Minuten eine Wand komplett fertig gestellt werden. Um diese Durchlaufzeit zu erreichen ist die Anlage mit vielen neuen Technologien und auch dem Roboter ausgestattet.

Dass die Robotertechnologie ihren Einsatz auch immer mehr im Holzbau findet, wurde im Vortrag von HOMAG beschrieben. Verschiedene Einsatzgebiete sowie die Merkmale und Vorteile des Einsatzes von Robotern wurden dargestellt sowie die Fertigungszelle, die beim Unternehmen Bien-Zenker seit knapp einem Jahr im Einsatz ist.

Die Kombination aus Mensch und Maschine erreicht eine Flexibilität, Präzision und Geschwindigkeit, die es so im Holzbau bisher nicht gab.

 

Sehen Sie in diesen Videos einige Live-Eindrücke vom WEINMANN Treff:

 

Quelle Bildmaterial: WEINMANN Holzbausystemtechnik GmbH

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

WEINMANN Holzbausystemtechnik GmbH
+49 7122 8294 0 info[at]weinmann-partner.de
Kontaktformular

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

WEINMANN Holzbausystemtechnik GmbH
+49 7122 8294 0 info[at]weinmann-partner.de
Kontaktformular
ProductFinder