|   Schopfloch   |  Deutschland

Vernetzte Produktion live erlebt

Minister Alexander Bonde informiert sich bei der HOMAG Group über Industrie 4.0

Schopfloch, 9. September 2015. Im Rahmen seiner sogenannten Sommertour hat der baden-württembergische Minister für den ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde am 9. September 2015 die HOMAG Group in Schopfloch besucht. Nach der Vorstellung des Unternehmens durch den Vorstandsvorsitzenden Pekka Paasivaara konnte sich Minister Bonde bei einer Werksführung ein Bild von der Leistungsfähigkeit der Maschinen und Anlagen des Weltmarktführers machen.

Anschließend informierte die HOMAG Group Alexander Bonde bei einer Expertenrunde über das Thema Industrie 4.0, an der auch weitere Vertreter aus der Holzwirtschaft teilnahmen. Denn im Bereich der vernetzten Produktion – einem zentralen Bestandteil von Industrie 4.0 – zählt die HOMAG Group zu den Vorreitern. So kommunizieren ihre intelligenten Maschinen mit dem Bediener ebenso wie mit anderen Maschinen und den Werkstücken. Dabei teilt das wissende Werkstück der Maschine mit, wie es zu bearbeiten ist. Jedes Werkstück wird dazu im Vorfeld mit einer digitalen Identität (bspw. Barcode oder RFID) ausgestattet, die alle Bearbeitungsdaten enthält.

Minister Bonde konnte sich sowohl bei der Werksführung als auch in der Expertenrunde davon überzeugen, dass die vernetzte Produktion mit den Maschinen der HOMAG Group bereits heute Realität ist. Die hochflexiblen Lösungen ermöglichen beispielsweise der Möbelindustrie eine individualisierte Massenproduktion von der Spanplatte bis zum fertigen Möbelstück auf einer vollautomatisierten und vernetzten Anlage.

 

 

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Stiles Machinery, Inc.

+1 616 698 75 00 info[at]stilesmachinery.com Kontaktformular