|   Holzbronn   |   Deutschland

Soziales Engagement: HOLZMA Azubis spenden Blut

„Spende Blut – rette Leben!“: Diesen Aufruf des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) wählten die HOLZMA Auszubildenden zum Leitsatz für ihr diesjähriges Sozialprojekt. Gemeinsam setzten sie ihn Mitte November in die gute Tat um: Neun Azubis und ein Ausbilder fuhren nach Wildberg und gaben dort dringend benötigte Blutspenden ab.

In Deutschland werden täglich etwa 15.000 Blutkonserven benötigt. Zum Einsatz kommen sie bei Operationen und um das Leben schwer kranker oder verletzter Menschen zu retten. Statistisch betrachtet, erhält jeder dritte Bundesbürger im Laufe seines Lebens irgendwann ein Blutspendeprodukt. Wer aus Verantwortung gegenüber der Gesellschaft mit vergleichsweise wenig Aufwand großes Leisten möchte, ist beim Blutspenden also genau richtig.

Dies dachten sich auch die HOLZMA Nachwuchskräfte. Beim Holzbronner Sägenbauer ist es gute Tradition, mit den Azubis auch soziales Engagement zu zeigen und so fuhren sie dieses Mal – sogar in ihrer Freizeit – gemeinsam zum Blutspenden nach Wildberg.

„Wir wollten etwas Gutes tun und zeigen, dass dies auch ohne Geld ganz einfach geht“, sagt Rico Siebert, Mechatroniker im ersten Lehrjahr, und erklärt: „Das Blutspenden selbst ist ein Klacks und dauert gerade mal fünf Minuten. Danach ging es gemeinsam ans schon vorbereitete Buffet, um neue Kräfte zu  sammeln, denn das ist nach dem Blutspenden ebenso wichtig wie viel zu trinken.“

Rund zwei Liter Wasser sollten es nach der Abnahme von 500 ml Blut schon sein. So stand es auf der Spender-Information, die jeder bei der Voruntersuchung bekommen hatte. Dabei überprüft ein Mediziner den Eisengehalt im Blut, fragt nach dem Befinden und stellt sicher, dass der Spender volljährig ist sowie mindestens 50 Kilogramm auf die Waage bringt. Das sind die wenigen generellen Anforderungen an Blutspender.

Die HOLZMA Azubis und ihr Ausbilder erfüllten die Vorgaben. In die zuvor ausgehängte Teilnehmerliste hätten sich gerne noch mehr Azubis eingetragen, viele mussten aufgrund ihres jugendlichen Alters diesmal aber noch verzichten. Nichtsdestotrotz waren die freiwilligen Helfer vom DRK in Wildberg beeindruckt vom Auftritt der Azubis – das Team erschien einheitlich in HOLZMA T-Shirts gekleidet und nutzte den öffentlichen DRK-Termin zum gemeinsamen Blutspenden.

„Wir wollten damit durchaus auffallen und sichtbar auf das Thema Blutspenden aufmerksam machen“, erzählt Andreas Bley, Ausbilder bei HOLZMA. Genau wie die Azubis möchte er möglichst vielen Freunden und Kollegen von der gemeinsamen Aktion berichten – in der Hoffnung, dass sich viele für diese Art des Helfens begeistern lassen und bei nächster Gelegenheit selber zum Blutspenden gehen.

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

HOMAG Plattenaufteiltechnik GmbH

+49 7053 69 0 info-holzbronn[at]homag.com Kontaktformular