|   Holzbronn   |  Deutschland

Neues Abstapelkonzept mit Bedienerführung

HOLZMA analysiert umfassend die Prozesse rund um den Zuschnitt und bietet immer mehr Konzepte an, die ineffiziente Nebenzeiten reduzieren. So sorgt HOLZMA im Interesse des Kunden für mehr Effizienz in dessen Produktion. Die jüngste Innovation, eine Weltneuheit, feierte auf der LIGNA Premiere: Das neue Abstapelkonzept.

Es führt den Bediener vom Ablegen des ersten Teils bis zur fehlerfrei gestapelten Palette. Möglich ist dies durch ein Gesamtkonzept aus Soft- und Hardware, das die Effizienz und Ergonomie aller Arbeitsschritte verbessert:

  • Die Abstapelsoftware führt den Bediener intuitiv. Dem Bediener wird angezeigt, welches Teil er wann auf welchen Puffer- oder Abstapelplatz legen soll
  • Fließende Abläufe
  • Nicht wertschöpfende Zeiten und Wege werden systematisch reduziert
  • Der Teilepuffer ist vorausschauend in den Prozess integriert
  • Fehler sind so gut wie ausgeschlossen
  • Die Stapelbildung folgt der vorher ausgewählten Abstapelstrategie
  • Es entstehen stabile Stapel in sinnvoller Reihenfolge und mit deutlich weniger Platzbedarf (geringere Anzahl benötigter Paletten)
  • Keine durch Mitarbeiter verursachten Staus an der Säge
  • Ergonomischeres Arbeiten
  • Flexibler Personaleinsatz

Das gesamte Konzept umfasst verschiedene Elemente, die vor allem im Zusammenspiel die bestmöglichen Ergebnisse erzielen:

  • Dazu gehört das Softwaremodul („Abstapelmodul PRACTIVE“)
  • Inklusive der neuen Etikettengestaltung: Piktogramme auf dem Etikett zeigen an, auf welche Palette das Teil gelegt werden muss und wo dort genau
  • Inklusive der neuen Art der Stapelbildung: 
    … sicher und standfest
    … wahlweise sortiert nach Kunde / Material / nachfolgende Bearbeitung
    … reduziert die Anzahl der Paletten deutlich
    … spart unnötige Wege
  • Teilepuffer (neu gestaltet, daraus ergibt sich auch die ergonomisch korrekte Position des Behälters für Abfälle/Anschnitte)
  • Manueller Etikettendrucker (in Verbindung mit Teilepuffer schwenkbar)
  • Automatischer Etikettendrucker am Druckbalken
  • Neue Beschick- und Abstapelhilfe – sie dient gleichzeitig auch als Pufferzone, etwa für Kopfschnitte
  • Neuer Scherenhubwagen mit automatischer Höhenregulierung: Er dient der ergonomischen Abstapelung und kann gleichzeitig als Transportmittel zu einer nachfolgenden Bearbeitungsstation (z. B. Kantenanleimmaschine) genutzt werden. Dort dient er als Beschick- und Abstapelhilfe. So können Lose sicher zusammengefasst werden und Suchzeiten im Betrieb entfallen.

Das neue Abstapelkonzept empfiehlt sich vor allem für Einzelsägen oder Winkelanlagen mit manueller Abstapelung. Vor allem dann, wenn in Losgröße 1 oder in kleinen Stückzahlen produziert wird und bei sehr hohem Output, erzielt etwa durch das Power Concept.

Das neue Softwaremodul ist erhältlich für die Baureihen 3 und 4 mit CADmatic 4.1 PROFESSIONAL oder CADmatic 4.5 PROFESSIONAL.

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Stiles Machinery, Inc.

+1 616 698 75 00 info(at)stilesmachinery.com Kontaktformular