|   Holzbronn   |  Deutschland

LIGNA 2015: Neue Sägen. Neue Technologien. Neue Perspektiven.

Wie lassen sich die steigenden Anforderungen im Platten­zuschnitt effizient und wirtschaftlich rentabel erfüllen? Diese Frage führte vom 11. bis 15. Mai wieder tausende Fachbesucher aus aller Welt auf die LIGNA 2015 in Hannover. Ebenso intelligente wie innovative Antworten fanden sie bei HOLZMA. Der schwäbische Maschinenbauer präsentierte neue Plattenaufteil­lösungen von klein bis groß, von der Serienfertigung bis zum Individual­zuschnitt. Zu sehen waren Neuheiten in allen Leistungsklassen für Industrie und Handwerk.

HPS 320 flexTec – die Revolution im individuellen Zuschnitt

Für einen Paukenschlag sorgte HOLZMA mit einer Weltneuheit, die den Zuschnitt und speziell den Teilefluss in der Individualproduktion komplett neu definiert: die HPS 320 flexTec. Das Besondere an der neuen Aufteilzelle für Einzelplatten? Herzstück der Säge ist ein Industrie­roboter, der das Handling der Teile und Streifen während des Zuschnitts komplett übernimmt – hoch flexibel, vollautomatisch und wesentlich effizienter als viele herkömmliche Lösungen. Darüber hinaus überzeugt der Roboter durch seine extrem hohe Verfügbarkeit. Insgesamt spart die Aufteilzelle im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen viel Energie, Material und Zeit und wird damit der ecoPlus Philosophie voll gerecht.

Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  • Nachschnitte ohne Limit für die hocheffiziente Losgröße-1-Produktion
  • Deutlich höhere Materialausbeute und höchste Flexibilität bei der Schnittplan­gestaltung
  • Automatische Etikettierung der Bauteile
  • Automatisches Restehandling
  • Vollautomatisches Aufteilen in Längs- und Querrichtung mit einer Säge
  • Ideal für Handwerk und Industrie mit bis zu 1500 Teilen pro Schicht (Leistung schnittplan­abhängig)

 

Publikumsmagnet HPP 130 – das neue HOLZMA Einstiegsmodell

„Kaufen, anschließen, Präzision erleben“ – mit der HPP 130 stellte HOLZMA auf der LIGNA 2015 zudem eine neue Plattenaufteilsäge vor, die aufstrebenden Handwerksbetrieben den Einstieg in die Präzisions­fertigung leichter denn je macht. Die innovative Kompaktsäge ist von Haus aus mit allem ausgestattet, was die Kunden für den Zuschnitt von Einzelplatten und Kleinserien brauchen. Das aufwendige Evaluieren entfällt. Käufer können sofort durchstarten und ihre Produktion auf eine neue Leistungsstufe heben. Und das zu Spitzenkonditionen, denn die HPP 130 kostet kaum mehr als eine gut ausgestattete Formatkreissäge, erledigt den Zuschnitt aber wesentlich präziser und effizienter.

 

Von Anfang an flexibel – mit der neuen HPP 200

Die Baureihe 2 von HOLZMA steht seit langem für Präzision und Leistungskraft auf kleinstem Raum. Mit der HPP 200 präsentierte HOLZMA auf der LIGNA jetzt das neue Grundmodell in dieser Leistungsklasse – eine Neuentwicklung, die in puncto Flexibilität und Ausbaufähigkeit Maßstäbe setzt. Denn die HPP 200 ist von Haus aus mit allen erforderlichen Technologien ausgestattet und lässt sich bei Bedarf individuell ausbauen. So bleiben Kunden im Handwerk immer flexibel und bekommen eine Säge, die mit den Anforderungen wächst.

Die Highlights:

  • Höchste Flexibilität bei der Maschinenkonfiguration
  • Attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Auf Wunsch mit 80 mm statt 60 mm Sägeblatt­überstand
  • Optional mit erhöhter Sägewagen­geschwindigkeit von bis zu 120 m/min
  • Bereit für einfache Lager­anbindungen

 

combiTec für höchste Effizienz in der Losgröße-1-Produktion

Mit combiTec bietet HOLZMA eine spezielle Nachschnitt­option für die Losgröße-1-Fertigung an. Mit dieser Innovation lassen sich Nachschnitte sofort im laufenden Zuschnitt erledigen. Das spart Zeit und Geld, denn so reduziert der Anwender den Aufwand im Handling, seinen Materialeinsatz und den Verschnitt.

combiTec ist eine bewährte Funktion, die HOLZMA schon seit längerem für Winkelanlagen anbietet. Seit der LIGNA 2015 gibt es combiTec nun auch für die Einzelsägen (HPP/HPL) der Baureihen 3 und 4.

 

Die neue Baureihe 5 – Spitzentechnik für die Serienproduktion

Mit der grundlegend überarbeiteten Baureihe 5 setzte HOLZMA auf der LIGNA neue Maßstäbe in der Oberliga der Plattenaufteilsägen. Ob HPP, HPL oder HKL: Die Spitzenmodelle überzeugen in der Serienproduktion seit jeher durch Stabilität, Präzision und Performance. Die neuen Modelle gehen noch einen Schritt weiter und begeistern durch konstruktive Innovationen rund um die Absaugung sowie ein deutliches Plus bei der Wartungs- und Service­freundlichkeit. In Summe erhöhen diese Maßnahmen die Verfügbarkeit der Hochleistungs­sägen und damit ihre Wirtschaftlichkeit in der Produktion.

Technische Neuheiten auf einen Blick:

  • Innovative Absaugtechnologien mit optimierter Späneführung
  • Erhöhte Wartungsfreundlichkeit durch vereinfachten Riemenwechsel
  • Minimaler Riemenverschleiß dank konstruktiver Veränderungen
  • Neue Sägewagenführung durch selbstjustierende Laufrollen (zum Patent angemeldet)
  • Nur noch wenige zentrale Schmierstellen

 

 

HPP 300 multiTec – der Alleskönner, nicht nur für Fassadenbauer

Zu den HOLZMA Besuchern auf der LIGNA zählten in diesem Jahr viele Fassaden- und Trennwand­bauer. Ziel ihres Besuches war auch die HPP 300 multiTec. Denn die HPP 300 multiTec sägt, bohrt und fräst in einem Durchgang. Das ist nicht nur effizienter, ergonomischer und kostengünstiger als die Produktion auf mehreren Maschinen. Kunden aus dem Fassaden- und Trennwandbau ersparen sich damit auch nachträgliche Bearbeitungen und Installations­bohrungen auf der Baustelle. Das Ergebnis sind montagefertige Elemente in unerreichter Präzision – und das bei gleichzeitig deutlich günstigeren Herstellungskosten.

 

Säge in Kombination mit neuem Lager und Nesting

Als Beispiel für die Fülle der Möglichkeiten rund um Systeme zeigten HOLZMA mit der HPP 300 profiLine sowie WEEKE und HOMAG Automation eine Maschinenkombination aus Säge, Lager und Nesting-Einheit inklusive der vernetzenden Software. Geeignet ist diese Kombination insbesondere für Betriebe, die sowohl rechteckige Teile als auch Freiform-Teile benötigen – beispielsweise Fahrzeug-, Boots- oder Innenausbauer. Alle drei Maschinen arbeiten Hand in Hand und verstehen sind durch die einheitliche Software auf Anhieb. Das garantiert einen reibungslosen, hoch effizienten Produktionsablauf selbst bei kleinen Stückzahlen oder bei einer Losgröße-1-Fertigung. Zudem sind Säge, Lager und Nesting-Maschine gleichermaßen bereit für die in diesem Marktsegment oft große Materialvielfalt.In dieser Maschinen­kombination zeigte HOMAG Automation das komplett neu entwickelte Lager TLF 211. Dabei wurden die Stärken des Vorgängermodells TLF 210 übernommen, gleichzeitig aber Geschwindigkeiten gesteigert, die Präzision im Plattenhandling erhöht und das transportierbare Plattenspektrum vergrößert. Standardisierte Schnittstellen erleichtern die Verknüpfung mit weiteren Maschinen. Das TLF 211 optimiert Verkehrswege und reduziert den Material- und Zeitverbrauch messbar – und das bei einer Maximalauslegung von bis zu 600 m².

 

Handling-Neuheiten im Innovation Center 

Fließende Produktionsprozesse erfordern die optimale Zusammenarbeit von Mensch und Maschine. Visionäre Ideen erlebten die Fachbesucher im Innovation Center der HOMAG Group. Zu sehen war, wie HOLZMA sich die Maschinenbedienung der Zukunft vorstellt.Mit dem inzwischen schon bewährten Abstapelkonzept zeigte HOLZMA zudem eine weitere Gesamtlösung für die intelligente Bedienerführung. Es zeigt dem Maschinenbediener an, welches Teil er wann auf welche Palette abstapeln soll. Dies sorgt für wesentlich ergonomischere und vor allem effizientere Abläufe.

 

Fazit

Ob groß oder klein, Losgröße 1 oder Serie – auf der LIGNA 2015 setzte HOLZMA die Trends in allen Leistungsklassen und präsentierte der Fachöffentlichkeit von A bis Z durchdachte Innovationen, die den Fortschritt in der Holzbearbeitung weiter vorantreiben werden.

 

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Stiles Machinery, Inc.

+1 616 698 75 00 info(at)stilesmachinery.com Kontaktformular