|   Holzbronn   |   Deutschland

Jugendförderung: Bei HOMAG in Holzbronn fürs Leben lernen

„Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir.“ Diese Einsicht des römischen Philosophen Seneca ist heute noch so aktuell wie vor 2000 Jahren. Gerade, wenn es um die Ausbildung förderbedürftiger Jugendlicher geht. Für sie kann es sehr motivierend sein, den Nutzen des in der Schule Vermittelten praxis- und berufsnah zu erleben. Gelegenheit dazu hatten kürzlich einige Schüler der Calwer Ludwig-Haap-Schule (auch: SBBZ Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum). Für sie stand ein Besuch beim Holzbronner Sägenbauer HOLZMA auf dem Stundenplan.

Vor kurzem war für neun Schülerinnen und Schüler der Ludwig-Haap-Schule ein besonderer Tag. Gemeinsam mit ihren Lehrern besuchten die Acht- und Neuntklässler das Stammwerk der HOLZMA Plattenaufteiltechnik GmbH in Holzbronn. Ausflüge in die Berufswelt gehören zum pädagogischen Konzept der Einrichtung, die sich speziell an Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenslagen richtet.

Die Ludwig-Haap-Schule ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule mit dem Bildungsgang der Grund- und Haupt-/Werkrealschule und mit angegliedertem Förderschulzug. Die hier unterrichteten Kinder und Jugendlichen haben einen besonderen Förderbedarf beim Erfassen und Verarbeiten schulischer Inhalte. Einblicke ins wirkliche Arbeitsleben und die Praxis – etwa in der Maschinenbau-Industrie – können da sehr hilfreich sein.

Die Schulleitung ist deshalb sehr froh über Partnerunternehmen wie HOLZMA, die sich engagieren und bereit sind, ihre Werkstore für die Schülerinnen und Schüler zu öffnen. Der Besuch begann für die Jugendlichen mit einem Rundgang durch die Werkshallen. Ein Mitarbeiter stellte zunächst die verschiedenen Abteilungen und die in Holzbronn gebauten HOLZMA Plattenaufteilsägen vor. Anschließend ging es dann gemeinsam in die HOLZMA Ausbildungsabteilung, wo nach der anfänglichen Portion Theorie nun die Praxis auf dem Stundenplan stand.

Die Aufgabe: Jeder der jungen Besucher sollte sich in der Werkstatt ein kleines Aufziehauto zusammenbauen. Alle benötigten Materialien, Werkzeuge und die Baupläne lagen schon bereit. Die Herausforderung bestand darin, die technischen Zeichnungen richtig zu lesen und alle Teile korrekt zu montieren. Mit tatkräftiger Unterstützung durch die HOLZMA Azubis ist den Jugendlichen dies spielend leicht gelungen. Schon nach kurzer Zeit hatten sie funktionstüchtige Autos fertiggestellt, dabei wertvolle Erfahrungen im Umgang mit Werkzeugen gesammelt und viel Neues gelernt.

Großen Anteil an diesem Erfolg hatten die HOLZMA Azubis; sie gingen offen, herzlich und hilfsbereit auf die nur unwesentlich jüngeren Schüler zu und gaben ihnen wertvolle Tipps und Einblicke. Dies machte den Besuch zu einem Gemeinschaftserlebnis, von dem alle Beteiligten profitieren. 

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

HOMAG Plattenaufteiltechnik GmbH

+49 7053 69 0 info-holzbronn[at]homag.com Kontaktformular