HOMAG Group steigert Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis

Auftragseingang steigt im 3. Quartal 2014 um 15 Prozent | Periodenergebnis um gut 32 Prozent erhöht | Auftragseingang, Umsatz und operatives EBITDA am oberen Ende der Zielkorridore für 2014 erwartet

in Mio. EURQ3 2014Q3 2013
Auftragseingang*203,2176,9
Auftragsbestand*302,8239,3
Umsatz231,4202,9
Operatives EBITDA**28,224,5
Periodenergebnis (nach Anteilen ohne beherrschenden Einfluss)8,86,6

 * Neue Berechnungsweise: Auftragseingang und Auftragsbestand umfassen nun Eigenmaschinen, die Handelsware der Produktionsgesellschaften und den Bereich „After-Sales“
** Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen sowie vor Aufwand aus Mitarbeiterbeteiligung und vor außerordentlichem Aufwand

 

Die HOMAG Group, der weltweit führende Hersteller von Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie und das Handwerk, hat ihre positive Geschäftsentwicklung im 3. Quartal 2014 fortgesetzt. Der Auftragseingang stieg um 15 Prozent auf 203,2 Mio. Euro (Vj.: 176,9 Mio. Euro) und der Auftragsbestand erhöhte sich zum 30. September 2014 um gut 26 Prozent auf 302,8 Mio. Euro (Vj.: 239,3 Mio. Euro). Beim Umsatz konnte die HOMAG Group um 14 Prozent auf 231,4 Mio. Euro (Vj.: 202,9 Mio. Euro) zulegen, wobei gut die Hälfte des Umsatzzuwachses von der im Februar 2014 vollständig übernommenen Stiles Machinery, Inc. kommt.

Dr. Markus Flik, Vorsitzender des Vorstands, führt den hohen Auftragseingang unter anderem auf die globale Aufstellung der HOMAG Group zurück. „Wir konnten die spürbare Schwäche des russischen Marktes durch die gute Entwicklung in den USA und China überkompensieren und dadurch in einem insgesamt herausfordernden Marktumfeld deutlich wachsen.“

Nach Angaben von Finanzvorstand Hans-Dieter Schumacher ergibt sich aus der Übernahme von Stiles nochmals eine leichte Ergebnisbelastung im 3. Quartal 2014. Trotzdem konnte die HOMAG Group zwischen Juli und September 2014 ihre Ertragslage weiter verbessern. Das operative EBITDA vor Aufwand aus Mitarbeiterbeteiligung und vor außerordentlichem Aufwand erhöhte sich um knapp 15 Prozent auf 28,2 Mio. Euro (Vj.: 24,5 Mio. Euro) und das Periodenergebnis nach Anteilen ohne beherrschenden Einfluss stieg auf 8,8 Mio. Euro (Vj.: 6,6 Mio. Euro). Daraus ergibt sich ein Ergebnis je Aktie in Höhe von 0,56 Euro (Vj.: 0,42 Euro).

Die Mitarbeiterzahl in der HOMAG Group hat sich zum 30. September 2014 auf 5.553 Mitarbeiter (Vorjahr: 5.062 Mitarbeiter) erhöht. Der deutliche Anstieg resultiert in erster Linie aus der Übernahme von Stiles, wo zum Quartalsende 321 Mitarbeiter beschäftigt waren. Außerdem hat das Unternehmen in seinen Produktionsgesellschaften in China und Polen Personal aufgebaut.

1. bis 3. Quartal 2014
In den ersten neun Monaten 2014 hat sich der Auftragseingang der HOMAG Group nach der neuen Berechnungsweise um 13 Prozent auf 647,0 Mio. Euro (Vorjahr angepasst: 572,4 Mio. Euro) erhöht. Der Umsatz stieg um gut 15 Prozent auf 661,9 Mio. Euro (Vorjahr: 574,9 Mio. Euro), wovon rund 42 Mio. Euro aus der Stiles-Übernahme resultieren. Das operative EBITDA vor Aufwand aus Mitarbeiterbeteiligung und vor außerordentlichem Aufwand hat sich um 29 Prozent auf 66,4 Mio. Euro (Vorjahr: 51,5 Mio. Euro) erhöht. Das Periodenergebnis nach Anteilen ohne beherrschenden Einfluss hat sich um über 50 Prozent auf 16,2 Mio. Euro (Vorjahr: 10,7 Mio. Euro) verbessert, woraus sich ein Ergebnis je Aktie in Höhe von 1,03 Euro (Vj.: 0,68 Euro) ergibt.
 

Ausblick
Aufgrund des positiven Geschäftsverlaufs in den ersten neun Monaten geht der Vorstand der HOMAG Group mittlerweile davon aus, bei Auftragseingang, Umsatz und beim operativen EBITDA für 2014 den oberen Bereich der folgenden Prognosekorridore zu erreichen oder leicht zu übertreffen. Der Auftragseingang soll in einem Korridor von 760 bis 780 Mio. Euro (Vorjahr angepasst: 734 Mio. Euro) liegen. Die Akquisition der Stiles Machinery, Inc. führt dabei nach der neuen Berechnung zu keiner Erhöhung des Auftragseingangs. Der Konzernumsatz wird bei 860 bis 880 Mio. Euro erwartet. Dabei resultiert voraussichtlich rund die Hälfte des Umsatzwachstums aus der Stiles-Übernahme. Für das operative EBITDA vor Aufwand aus Mitarbeiterbeteiligung und vor außerordentlichem Aufwand liegt die Spanne für 2014 bei 82 bis 84 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr 2014 wird die Stiles-Übernahme zu Sonderbelastungen führen und es wird außerordentliche Aufwendungen im Zusammenhang mit der Übernahme durch Dürr geben. Daher wird der Konzernjahresüberschuss 2014 am unteren Ende des Prognosekorridors von 20 bis 22 Mio. EUR erwartet.

 

Disclaimer
Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind alle Aussagen, die sich nicht auf historische Tatsachen und Ereignisse beziehen und solche in die Zukunft gerichteten Formulierungen wie "glaubt", "schätzt", "geht davon aus", "erwartet", "nimmt an", "prognostiziert", "beabsichtigt", "könnte", "wird", "sollte" oder Formulierungen ähnlicher Art enthalten. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, da sie sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und auf gegenwärtigen Annahmen der Gesellschaft basieren, die gegebenenfalls in der Zukunft nicht oder nicht wie angenommen eintreten werden. Die Gesellschaft weist darauf hin, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für die Zukunft sind; die tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der HOMAG Group sowie der Entwicklung der wirtschaftlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen können wesentlich von denjenigen abweichen (insbesondere negativer ausfallen), die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Selbst wenn die tatsächlichen Ergebnisse der HOMAG Group, einschließlich der Finanzlage und Profitabilität sowie der wirtschaftlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen, mit den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Mitteilung übereinstimmen sollten, kann nicht gewährleistet werden, dass dies auch weiterhin in der Zukunft der Fall sein wird.
 

 

 

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Stiles Machinery, Inc.

+1 616 698 75 00 info[at]stilesmachinery.com Kontaktformular