|   Schopfloch   |   Deutschland

Flexibel und rationell: Gerade im Fußboden

Um einen kontinuierlichen Teilefluss zu gewährleisten, ist ein hoher Automatisierungsgrad bei modernen Fertigungsanlagen immer wichtiger. Hier ist ein schnelles und rationelles Aufteilen großformatiger Plattenwerkstoffe im Durchlaufverfahren von großer Bedeutung.

Die Durchlaufsägen von HOMAG erreichen dabei einen wirtschaftlichen Aufteilprozess, mit dem der Anwender auch für die Zukunft optimal aufgestellt ist. Ob in der Möbelindustrie, bei der Herstellung von Fußböden, Wand- und Deckenpaneelen, Leichtbauplatten oder Leisten sowie bei der Halbzeugherstellung von Türen und Zargen – Durchlaufsägen der HOMAG Holzbearbeitungssysteme GmbH sind flexibel einsetzbar. 

Die Produktpalette umfasst verschiedene Längs- und Quersägentypen, von der (einfachen) Vielblattsäge bis zur komplett automatisierten Highend-Aufteilanlage. Für jede Aufgabe gibt es das passende Sägekonzept. Außerdem lassen sich die verschiedensten Maschinentypen modular kombinieren.

Kurze Rüstzeiten durch vollautomatische Servomotoren
In der Fußbodenfertigung kommt häufig die besonders flexible Längssäge FSL 420 zum Einsatz. Für kleinstmögliche Rüstzeiten erfolgt die Verstellung der einzelnen Aggregate auch während des Maschinenbetriebs vollautomatisch über Servomotoren. Möglich wird dies über den patentierten zentralen Antrieb der Sägeblätter.
Für die Beschickung mit unterschiedlichen Rohformaten, kann die FSL 420 mit Zerspaner-Aggregaten bestückt werden. Diese kommen vor der Sägewelle zum Einsatz und vermeiden das Entstehen von aufwendig zu entsorgenden Besäumstreifen und gewährleisten gleichzeitig den genauen Zuschnitt der beiden äußeren Plattenstreifen.
Nicht benötigte Aggregate können auf eine Parkposition gefahren werden, um eine variable Anzahl von Sägeschnitten zu ermöglichen. Durch die schmale Bauform der Säge-Aggregate können Streifen mit einer minimalen Breite von 95 mm geschnitten werden. Für den Vorschub des Werkstücks mit bis zu 110 m/min. sorgen die angetriebenen Transportwalzen an Ober- und Unterseite, welche durch ihre geschliffene Oberfläche auf exakten Transport und lange Lebensdauer ausgelegt sind. Ein Werkzeugwechsel sowie eventuelle Wartungsarbeiten lassen sich unkompliziert von außen durchführen, da die Maschine auf eigens dafür konzipierten Führungen aus der Produktionslinie herausgefahren werden kann.

Champions League in der Sägetechnik
Höchsten Anforderungen in der Längsaufteilung von Rohplatten für Laminatfußboden ist die HOMAG FSL 480 gewachsen. Dazu gehört beispielsweise das Ausrichten und Auftrennen einer Rohplatte mit bereits eingeprägter Fase im Durchlauf. Hier sind die Trennschnitte exakt so zu legen, dass die Fase nicht beschädigt wird und neben der Fase noch genug Material bestehen bleibt, um ein Klick-Profil zu fräsen. Die Längssäge ist mit bereits bewährten Komponenten aus den HOMAG Doppelendprofilern ausgestattet – wie beispielsweise einer rollenden Magnetkette, Oberdruck mit Verbundkeilriemen und einzelnen flexibel verstellbaren Sägeaggregaten.

Das Kamerasystem erkennt anhand von Markierungen auf der Rohplatte die Position der Platte und gibt diese an die beiden mitfahrenden, servogesteuerten Greifer weiter. Diese richten die Platte im Durchlauf exakt aus, bevor sie zwischen Kettenbahn und Oberdruck gelangt. Parallel dazu fahren auch die kaskadenförmig angeordneten Sägeaggregate servomotorisch auf die richtige Position (Bild). Diese schneiden, nachdem die beiden Außenkanten der Rohplatte von Zerspanern besäumt wurden, die Platte von außen nach innen präzise in Streifen.
Durch die Kombination der Magnetkettentechnik mit von Kamerasystemen gesteuerten Sägeaggregaten werden Leistungen von bis zu zwölf Großformatplatten pro Minute mit einer Toleranz von +/- 0,1 mm erreicht. Diese Leistungsklasse ist bisher einmalig in der Sägetechnik.

Die FSQ-Baureihe: Mehrfachbreiten bei hohen Losgrößen
Das Konzept der Durchlaufquersäge powerLine FSQ 382 ist auf die hohen Anforderungen der Möbelfertigung zugeschnitten und wird den hohen Ansprüchen an Technik und Flexibilität gerecht. Unter den Quersägen für die Möbelindustrie ermöglicht sie eine rationelle Fertigung von Mehrfachbreiten mit anschließendem Aufteilen im Durchlauf bei hohen Losgrößen. Hier garantiert die FSQ 382 einen kontinuierlichen Teilefluss.
Der Werkstücktransport der FSQ 382 erfolgt über das bewährte HOMAG-Transportsystem mit rollenden, 60 mm breiten Blockgliederketten mit speziellen Anschlagnocken. Pro Trennschnitt sorgt der präzise Transport über zwei Kettenbahnen, zwischen denen jeweils die Vorritz- und Trennaggregate platziert sind, für eine hohe Fertigungsqualität. Die Ketten können nach Bedarf mit weiteren Nocken bestückt werden. Optional lassen sich die Nocken auch auf Abruf ausfahren und mit einer automatischen Höhenverstellung ausstatten, um minimale Werkstücklücken zu realisieren.
Beim Maschinenein- und Auslauf kommen ebenfalls bewährte Komponenten aus dem HOMAG Quermaschinen-Baukasten zum Einsatz. So kann der Einlauf über eine Klappschienen-Winkelübergabe oder in einer Ebene für Werkstücke mit empfindlicher Oberfläche erfolgen.

Die Quersäge verfügt über Aggregate aus dem Standardbaukasten der Möbelmaschinen an den äußeren Kettenbahnen. Für die Sägeaggregate zwischen den Kettenbahnen wurde Hightech für den Einsatz auf engstem Raum verwendet. Hier ermöglichen temperaturüberwachte Scheibenläufermotoren durch ihre schmale Bauform minimale Schnittbreiten von 310 mm und garantieren geringste Bearbeitungstoleranzen.
Die Sägeaggregate sind separat anwählbar und werden je nach gewünschtem Schnittbild pneumatisch ein- und ausgesteuert. Aufgrund der engen Platzverhältnisse sind auch die Vorritzaggregate vor den Trennsägen mit Winkelgetrieben in schmaler Bauform ausgestattet. Die Motoren sind ebenfalls separat vorwählbar.
Jeweils oberhalb der Aggregate befindet sich ein Oberdruck mit Absaughaube, welcher mit gefederten Rollen ausgestattet ist. Dieser wird beim Verstellen der Schnittbreiten automatisch über einen pneumatisch ausgesteuerten Bolzen mitpositioniert.

Trotz enger Platzverhältnisse erweist die Quersäge gute Zugänglichkeit beim Werkzeugwechsel. Die Maschine wird dabei auf Maximalmaß auseinander gefahren. Der Oberdruck über den Aggregaten kann manuell entriegelt und weggeschoben werden. Durch Aussparungen in den Kettenbahnen ist es möglich, die Werkzeuge einfach zu demontieren und auszutauschen.

HOMAG bietet neben den Einzelmaschinen auch die Komplettprojektierung ganzer Fertigungslinien durch das HOMAG Group Engineering an. Hier werden – unabhängig vom Hersteller – die idealen Module für jeden Bedarfsfall ermittelt und entsprechend projektiert.

 

 

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Stiles Machinery, Inc.

+1 616 698 75 00 info[at]stilesmachinery.com Kontaktformular