|   72813 St. Johann-Lonsingen   |   Deutschland

Die Holzbaubranche trifft sich bei WEINMANN

Die Hausmesse bei WEINMANN bot auch in diesem Jahr eine Vielzahl an Informationen zu den aktuellsten Technologien und Trends für den Holzbau. Ein reger Austausch zwischen Holzbauern, Zulieferern und Branchenexperten wurde geboten. Rund 400 Besucher aus ganz Europa bescherten WEINMANN ein volles Haus und zeigten sich begeistert von den gebotenen Lösungen. Das WEINMANN innovative Lösungen für die Zukunft bietet und die Betriebe auf ihrem weiteren Weg begleitet und unterstützt zeigt auch der neue Look, in welchem sich WEINMANN seit diesem Jahr präsentiert. Bereits im Design der Anlagen zeigt sich die hohe Innovationskraft und Kompetenz des Unternehmens.

Schon seit längerer Zeit entwickelt sich der Holzbau weltweit sehr positiv. Dies zeigte sich auch am großen Interesse am WEINMANN Treff. Zahlreiche Zimmerleute und Fertighausbauer aus ganz Europa kamen nach St. Johann zu WEINMANN um sich über die neusten Trends zu informieren. Auch eine Delegation des ungarischen Fertighausverbandes reiste dazu nach St. Johann. Bereits in der Ausbildung steigt das Interesse an den Technologien für den Holzbau. Rund 20 Schüler von der Lycée Couffignal aus Straßburg sowie die Zimmermeisterklasse der Kerschensteinerschule aus Reutlingen informierten sich auf dem WEINMANN Treff und waren begeistert von den präsentieren Maschinen.Rund 100 Teilnehmer nutzten die Chance am Mittwoch, 07. November Einblicke in die Produktion direkt beim Kunde zu bekommen. WEINMANN bot den Besuchern in zwei verschiedenen Besichtigungstouren die Möglichkeit sich die Produktion von Holzbaubetrieben und die Prozesse detailliert vor Ort anzuschauen.

Modernste Technologien bieten umfangreiche Möglichkeiten

WEINMANN als Gesamtanbieter für den Holzbau präsentierte das komplette Produktportfolio bei Live-Vorführungen und praktischen Anwendungen.Für den Bereich Abbund wurde mit der BEAMTEQ B-660 eine Abbundanlage gezeigt, mit welcher komplexe Bearbeitungen in einer hohen Genauigkeit und Geschwindigkeit hergestellt werden können. Der kompakte Maschinenaufbau mit integriertem Lärmschutz ermöglicht dabei eine platzsparende Aufstellung. Das Highlight der BEAMTEQ B-660 ist das integrierte Unterfluraggregat. Alle sechs Bauteil-Seiten werden in beliebigen Winkeln und Neigungen vollautomatisch in einem Durchlauf bearbeitet. Das Unterfluraggregat in Kombination mit dem 12-fach Werkzeugwechsler und der zweiten integrierten Hauptspindel ermöglicht höchste Abbundleistungen in einer konstant hohen Qualität.
Mit dem Zimmermeister-Tisch BUILDTEQ A-530 wurde ein Montagetisch präsentiert, mit welchem Wand-, Giebel, Dach- und Decken-Elemente sowie Fachwerkwände und Dachgauben schnell und einfach herstellbar sind. Die integrierte Technik gewährleistet eine hohe Maßhaltigkeit und Winkelgenauigkeit. Modular erweiterbar bietet der BUILDTEQ A-530 eine Reihe an verfügbaren Optionen um den Zimmermeistertisch optimal an die jeweiligen Anforderungen anzupassen. Zusätzlich dazu steht mit der Zimmermeister-Brücke WALLTEQ M-120 eine Maschine zur Verfügung die bereits bei kleinen Stückzahlen hocheffizient arbeitet. Ausgestattet mit Aufnahmen für Klammer- bzw. Nagelgeräte und einem Fräsaggregat wird das automatische Befestigen und Bearbeiten der Beplankung ermöglicht. Neben Öffnungen für Fenster, Türen oder Steckdosen zählen dazu auch freie Formen wie Kreise, Kurven oder Schrägschnitte. Das Ergebnis sind Elemente in hoher Maßhaltigkeit. Die WALLTEQ M-120 bietet mit geringen Anschaffungskosten ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist die perfekte Einstiegslösung für kleine und mittelständische Zimmereien. Der Weltmarktführer im Bereich Maschinen und Anlagen für den Elementebau zeigte seine Kompetenz auf der Hausmesse. Zusätzlich zur WALLTEQ M-120 wurden die Multifunktionsbrücken WALLTEQ M-340 sowie WALLTEQ M-380 mit integrierter Einblasplatte gezeigt. Die Multifunktionsbrücke WALLTEQ M-340 ist individuell erweiterbar und dadurch vielseitig einsetzbar. Der integrierte 12-fach Werkzeugwechsler stellt das richtige Werkzeug schnell zur Verfügung. Dadurch werden Rüstzeiten auf ein Minimum reduziert und die Effektivität gesteigert. Das Befestigen sowie Sägen, Fräsen und Bohren erfolgt vollautomatisch. Zudem bietet die WALLTEQ M-340 eine Reihe an Ausstattungsmöglichkeiten für spezielle Anwendungsfälle.
Mit der Multifunktionsbrücke WALLTEQ M-380 mit integrierter Einblasplatte wurde gezeigt wie loses Dämm-Material effizient und vollautomatisch eingebracht werden kann. Die präsentierte Maschine wird in Kürze zum Kunden nach Österreich geliefert. Auch ein Roboter war auf dem WEINMANN Treff zu sehen. Integriert in die Riegelwerkstation FRAMETEQ F-700 werden mit dieser Lösung Riegelwerke vollautomatisch erstellt. Angesteuert über einen wup-Datensatz, legt der Roboter die Gurte und Stiele ein, welche dann mit der FRAMETEQ F-700 verbunden werden. Dabei greift der Roboter sowohl auf Standardstiele als auch auf Sonderstiele sowie Ober- und Untergurte zu, Querschnitte von 40x100 mm bis 160x250 mm sind möglich. Der Roboter nimmt Bauteile mit bis zu 75 kg Gewicht auf.

Holzbau 4.0 - Der Weg in die digitale Zukunft

Ein durchgängiger Datenfluss sowie der dazu passende Informationsfluss ermöglichen einen effizienten und flexiblen Fertigungsprozess. Dabei entscheidet die Software zunehmend über den Nutzen von Maschinen. Auf dem WEINMANN Treff fanden die Besucher eine große Auswahl an neuen, digitalen Produkten, die im Arbeitsalltag mit den CNC-gesteuerten Maschinen den entscheidenden Vorsprung liefern. MMR Professional optimiert den Produktionsablauf und sorgt für eine systematische Datenerfassung. Erfasst werden die Anzahl produzierter Werkstücke, Einsatzzeit der Maschine und vieles mehr. Alle CNC-gesteuerten Maschinen von WEINMANN sind zudem tapio-ready. Das bedeutet cloudbasierte Technologien wie DataSave, ServiceBoard und MaschineBoard können aktiv genutzt werden. Die Experten aus dem Bereich Software informierten zu diesen Entwicklungen und boten detaillierte Beratungen für die Besucher.

Gut besuchte und informative Fachvorträge

Die Vortragsreihe bot sowohl am Donnerstag als auch am Freitag interessante Fachvorträge. Maximilian Held von HOMAG GmbH präsentierte Entwicklungen im Bereich der Roboter-Technologie und welche Chancen dies für den Holzbau bietet. Am Nachmittag berichtete Xaver Haas von Haas Fertigbau GmbH von seiner Investition in die Wandfertigungslinie. Dabei zeigte er worauf bei der Umstellung auf eine automatisierte Fertigung zu achten ist und wie die Produktivität und Prozesse verbessert wurden. Am Freitag präsentierte Florian Fluck von Fluck Holzbau GmbH wie er sein Unternehmen umgestellt und vergrößert hat und wie er heute produziert. Bei Fluck wurde im Jahr 2017 die erste Multifunktionsbrücke mit integrierter Einblasplatte installiert. Seither erfolgt der komplette Holzrahmenbau inklusive des Dämmprozess automatisiert. Im Anschluss berichtete Stefan Vock von Vock Holzbau zum Thema automatisierter Abbund und wie sich die Abläufe sowie die Bereiche Arbeitsvorbereitung und Datenübergabe gestalten. Alle Vorträge waren sehr gut besucht und zeigten das großes Interesse der Teilnehmer an diesen Themen.Bei der begleitenden Fachausstellung waren knapp 20 Aussteller vertreten und boten den Besuchern ergänzende Informationen aus den Bereichen CAD-Systeme, Befestigungsgeräte, Dämmtechniken und Werkzeuge.

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

WEINMANN Holzbausystemtechnik GmbH

+49 7122 8294 0 info[at]weinmann-partner.de Kontaktformular