01.04.2013   |   Polen

Nowy Styl setzt auf Hightech-Anlage der HOMAG Group

Neues Werk in Jaslo/Polen

Mit einer neuen Hightech-Anlage zur Losgröße-1-Fertigung von hochwertigen Büromöbeln setzt Nowy Styl als innovativer Möbelproduzent auf die Technologie und Anlagenkompetenz der HOMAG Group. Den Grundstein legte die Entscheidung für ein neues Möbelwerk in Jaslo/Polen. Die Auslieferung der Maschinen soll ab September 2013 erfolgen. Mit der neuen Fabrik schafft Nowy Styl zahlreiche neue Arbeitsplätze.

Eine durchgängig auftragsbezogene Fertigung – von der Beschickung bis zur Montage- und Verpackungslinie – umfasst die aktuelle Investition des polnischen Büromöbelherstellers. Das Auftragsvolumen für die Hightech-Anlage liegt im zweistelligen Millionenbereich. Unter den beeindruckenden Maschinen ist die LIGNA-Neuheit BHC 912 von WEEKE: Ein Aufteilzentrum mit gigantischem Potenzial.

Geplant: Zwei Millionen Bauteile pro Jahr

Mit der neuen Anlage hat Nowy Styl großes vor. Mit 4.000 Bauteilen pro Schicht und einer Fertigung im Zweischichtbetrieb soll die neue Anlage rund 2.000.000 Bauteile pro Jahr ausbringen. Das entspricht rund 00.000 Möbeln.

Zwar fertigt Nowy Styl heute schon Möbel in einer kleineren Fabrik in Krosno/Polen, doch mit dem neuen Standort macht das Unternehmen einen gewaltigen Schritt, um seine Position am Markt weiter auszubauen. Das 1992 gegründete Unternehmen exportiert seine Produkte bisher in rund 60 Länder der Welt und erreichte in 2012 ein Umsatzvolumen von 241, Mio € (2012).

Im Zentrum: Neues CNC-Aufteilzentrum von WEEKE

Der hochautomatisierte und integrierte Fertigungsprozess bei Nowy Styl beginnt mit einem automatischen Hochleistungsplattenlager von HOMAG Automation. Zwei unabhängig voneinander arbeitende Kranbrücken greifen auf den Lagerbestand zu und versorgen zwei Hightech-Maschinen zur Plattenaufteilung mit Material: das WEEKE Aufteilzentrum und die HOLZMA Säge.

Das Highlight ist hier die LIGNA-Neuheit BHC 912 von WEEKE. Dieses neue CNC-Aufteilzentrum sorgt für die präzise Aufteilung von Einzelplatten mit höchster Maß- und Winkelgenauigkeit. Mit einer integrierten Kopfschnitteinrichtung und der automatischen Vereinzelung der Teile am Auslauf erreicht das Aufteilzentrum einen zügigen Materialfluss. Gleichzeitig werden die Oberflächen durch eine sanfte Teileführung mittels vakuumlosem Handling geschützt, was für eine maximale Oberflächenqualität sorgt. Bei Stückzahlen von 1.000 bis 1.00 Teilen pro Schicht entfaltet dieses Aufteilzentrum sein enormes Potenzial.

Die zweite Maschine zur Plattenaufteilung ist die HOLZMA Säge HKL 380 combiLine. Diese Winkelanlage sorgt für das flexible Aufteilen von Paketen und Einzelplatten in Losgröße-1. Dabei ist die Auswahl der Schnittbilder hochflexibel. Beschickt wird die Säge über das Lager. Dieses legt die Platten schon während des Zuschnittprozesses auf dem Vorstapeltisch auf – das steigert das Tempo. Mit der HOLZMA Säge HKL 380 combiLine fertigt Nowy Styl am Ende etwa 2.00 Teile pro Schicht.

Die Generierung der Schnittbilder für beide Maschinen übernimmt die HOLZMA Zuschnittoptimierung Schnitt Profi(t).

Nach dem Aufteilprozess werden die Werkstücke von einem automatischen Zwischentransport mit Restehandling und Entkopplungspuffer übernommen. Es folgt eine HOMAG Format- und Kantenbearbeitungslinie zur Bearbeitung der Werkstücke in Losgröße-1. Bestehend aus vier einseitigen Maschinen vom Typ KAR/L 30 mit Maß- und Winkelbearbeitung ist die Linie ist so ausgelegt, dass wahlweise zuerst die Längskanten oder zuerst die Querkanten bearbeitet werden können. Die Verleimung der Kanten erfolgt im ersten Schritt mit EVA Hotmelt. Die Nachrüstung zusätzlicher laserTec-Aggregate ist jedoch bereits vorbereitet.

Bevor die fertig bekanteten Werkstücke die Bohrlinie erreichen sorgt HOMAG Automation für die Sortierung der Teile, die aufgrund der Schnittoptimierung in zufälliger Reihenfolge aus dem Zuschnittbereich auslaufen. Mittels eines hochdynamischen Sortierpuffers – bestehend aus vier Regalgassen und vier Regalfahrzeugen – werden die Werkstücke in die richtige Reihenfolge für die anschließende Verpackung bzw. Montage gebracht. Die abschließende Bearbeitung der Werkstücke erfolgt auf drei CNC Bohr- und Fräslinien von WEEKE auf Basis von Maschinen der Baureihen BHH, ABH und ABL. Nicht zu vergessen: Auch die Gewindemuffen werden automatisch eingeschraubt und Fachträgerbeschläge gesetzt.

Was nun noch fehlt ist die Montage und Verpackung der Büromöbel. Auch hier setzt Nowy Styl auf die HOMAG Group. Der größere Teil der Möbel wird in zerlegter Form verpackt und ausgeliefert. Die Verpackungslinie von HOMAG Automation arbeitet in Verladereihenfolge und wird von zwei automatischen Kartonschneidemaschinen VKS 20 „Just in Time“ und „Just in Sequence“

mit maßgeschneiderter Kartonage versorgt. Die in Transportwagen bereitgestellten Teile werden auf einzelnen Packplätzen verpackt, mit Kundenlabel gekennzeichnet und nach dem Verschließen an kundenbezogene Ladeplätze transportiert.

Container und kleinere Schränke werden vor der Auslieferung montiert. Dies erfolgt ebenfalls in Verladereihenfolge auf einer Montagelinie mit der elektrischen Durchlaufpresse MDE 110 von HOMAG Automation. Auch die Montagelinie wird "Just in Time" mit Kartonage zum Verpacken der Schränke aus den Schneidemaschinen VKS 20 versorgt.

Für die Bearbeitung von Formteilen plant Nowy Styl den Einsatz eines HOMAG Bearbeitungszentrums BAZ 723 mit drei Hauptspindeln und zwei Bearbeitungstischen. Die Teilezuführung und -entnahme erfolgen automatisch über ein Portal. Diese Maschine ist ebenfalls für die nachträgliche Installation einer laserTec-Einheit gerüstet. Das BAZ wird dann für die Bearbeitung sowohl mit dem laserTec-Verfahren, als auch mit dem installierten EVA Verleimteil zur Verfügung stehen. Durch eine besondere Maschinenkonzeption können zwei unterschiedliche Bauteile unabhängig voneinander bearbeitet werden.

Überzeugt hat das Gesamtpaket

Alle Produktionsanlagen wurden speziell auf die individuellen Anforderungen von Nowy Styl durch das HOMAG Group Engineering geplant und konzipiert. Die Entscheidung für eine Zusammenarbeit mit der HOMAG Group fiel aufgrund der kompetenten Beratung in der Konzeptionsphase, den innovativen technischen Lösungen und der überzeugenden Präsentation von Komplettlösungen – alles aus einer Hand. Als starker Partner steht das Projektteam über den gesamten Zeitraum – von der Installation bis zur Inbetriebnahme – zur Seite.

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Stiles Machinery, Inc.

+1 616 698 75 00 info[at]stilesmachinery.com Kontaktformular