29.10.2015   |   Deutschland

Für die Zukunft gerüstet mit der WEINMANN Kompaktanlage

Mit dem größten Neubau der Unternehmensgeschichte erhöht Engelhardt&Geissbauer seine Produktionskapazität ungemein. In der Halle stehen eine Multifunktionsbrücke sowie ein Schmetterlingswender von WEINMANN.

Ein Artikel der Engelhardt & Geissbauer GmbH, 05/2014.  Hier lesen Sie News der EG.

Zur Eröffnung einer neuen Produktionshalle in Schwebheim/Burgbernheim veranstaltet der Holzbaubetrieb Engelhardt & Geissbauer am Sonntag, den 11. Mai 2014, eine feierliche Hallen-Einweihung mit offiziellem Produktionsstart durch den Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann.

Engelhardt & Geissbauer rüstet sich für die Zukunft. Die jetzt fertig gestellte Produktions- und Lagerhalle ist das bislang größte Bauprojekt in der 24-jährigen Firmengeschichte. Durch das ständige, kontinuierliche Wachstum des Holzbaubetriebes, war es notwendig, die Räumlichkeiten zu erweitern. Das Unternehmen vertreibt, produziert und montiert mittlerweile rund 50 Ein-und Zweifamilienwohnhäuser pro Jahr und konnte die steigende Nachfrage mit der bislang vorhandenen Produktionsfläche nicht mehr bewerkstelligen. „Erfolg braucht Platz für Kreativität, Innovation, modernste Technik, aber auch für Effizienz und perfekte Abläufe“, so Geschäftsführer Bernd Engelhardt. Aus diesem Grund hat sich die Geschäftsleitung des Unternehmens, Bernd Engelhardt und Werner Geissbauer, entschlossen, eine neue Fertigungs- und Lagerhalle zu errichten. In den neuen Räumlichkeiten werden Wand- und Deckenelemente in Holzrahmenbauweise hergestellt. Installiert wurden hierfür mehrere Montagetische mit hydraulischen Spannvorrichtungen, eine computergesteuerte Multifunktionsbrücke sowie eine Produktionslinie zum Einbringen der Wanddämmung und Montage der Fenster.

„Wir stärken damit nicht nur unsere Position als einer der regional führenden Hersteller von individuell geplanten, ökologischen und energieeffizienten Holzhäusern, sondern auch den Standort Burgbernheim/Schwebheim mit rund 60 Mitarbeitern“, so Werner Geissbauer. „Um den hohen Standard zu halten und sich als Mittelständler auch künftig der Konkurrenz der großen Fertighaushersteller stellen zu können, muss ein Höchstmaß an Flexibilität gewahrt bleiben. Der individuelle Holzhausbau lebt von kundenorientierten Ideen und deren wirtschaftlichen Umsetzung. “Mit dem neuen Gebäudekomplex wird die Produktions- und Lagerfläche um stattliche 3000 Quadratmeter erweitert. Und weil nicht nur die Funktion zählt wurde beim Bau auf eine gute Energiebilanz geachtet. So werden nicht nur die Anforderungen der Energieeinsparverordnung weit unterschritten, auch bei der Auswahl der Betriebsmittel legt das Unternehmen großen Wert auf Energieeffizienz. Es wurden beispielsweise moderne LED-Leuchten, ein mehrstufiger Druckluftkompressor und eine frequenzgerichtete Späneabsaugung eingebaut.

Das Herzstück der neuen Produktionshalle ist eine Multifunktionsbrücke für die CNC-gesteuerte Fertigung von geschlossenen Wand- und Deckenelementen.

Die Multifunktionsbrücke bearbeitet liegende Wandelemente vollautomatisch. Mit dem eingebauten Befestigungs-, Fräs- und Sägeaggregaten sind alle Basisbearbeitungen (Abnageln von Platten, Ausfräsungen und Sägeschnitte) möglich. Zusätzlich ist die Anlage mit einem vollautomatischen Werkzeugwechsler ausgestattet. So werden die Rüstzeiten auf ein Minimum reduziert und die Effektivität der Fertigung gesteigert. 

Den komplexen Produktionsablauf in Worte zu fassen ist wahrhaft nicht einfach. Die Elemente werden auf dem Gebertisch aufgelegt und ausgerichtet. Anschließend wird mithilfe der Multifunktionsbrücke die Platte auf dem Element befestigt und bearbeitet. Sobald die erste Seite des Elements fertig ist wird das Element vollautomatisch auf den zweiten Tisch gewendet. Hier werden Installationen, etc. eingebaut.

Danach wird die Beplankung aufgelegt und von der Brücke befestigt und bearbeitet. Nun ist das bislang liegende Element beidseitig beplankt und es erfolgt die Übergabe in die stehende Produktionslinie. Hier wird die Dämmung eingebracht, Beplankungen veredelt sowie Fenster, Rollos und Außenfensterbänke eingebaut. Mit diesem System können 50 bis 80 Häuser pro Jahr gefertigt werden. Während dem Tag der offenen Tür läuft die Produktion und die Besucher können den Produktionsablauf „live“ verfolgen.

Auch wenn der Erweiterungsbau in erster Linie der Produktivitäts- und Qualitätssteigerung des Holzhausbaus dient, ist das Unternehmen ebenso in allen Bereichen des Holzbaus tätig. Angefangen beim einfachen Carport bis hin zum komplexen Ingenieurholzbau werden alle Bereiche abgedeckt. „Durch die breite Fächerung unseres Leistungsspektrums wollen wir unseren Mitarbeitern langfristig einen sicheren Arbeitsplatz bieten“ erläutert Werner Geissbauer. So ist beispielsweise neben dem Holzhausbau die energetische Dachsanierung eine der wichtigsten Unternehmensbereiche. Mit dem speziell hierfür entwickelten „ökosafe-Dach“ bringt das Unternehmen die Anforderungen an eine diffusionsoffene, wirtschaftliche und sichere Dachkonstruktion in Einklang. „Bei aller Automatisierung bleiben unsere Mitarbeiter das wichtigste Gut des Unternehmens“, so die einstimmige Meinung der beiden Geschäftsführer. Der demografische Wandel und der Facharbeitermangel werden auch im Handwerk zunehmend zur Herausforderung. Durch ständige Aus- und Weiterbildung sowie die Investition in Betriebsmittel zur Arbeitserleichterung soll diesem Trend entgegengewirkt werden. Beispielsweise wurden in der neuen Produktionshalle moderne Vakuumhebekrane installiert, um den Mitarbeitern das Handling der großformatigen Platten so einfach wie möglich zu machen. In Schwebheim hat man erkannt, dass sich erfolgreiche Unternehmen kontinuierlich weiterentwickeln müssen. Stillstand ist Rückschritt und Stillstand gibt es bei Engelhardt & Geissbauer nicht – auch nicht die nächsten Jahre.

Quelle: Engelhardt & Geissbauer GmbH, 9193 Burgbernheim - Schwebheim

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Stiles Machinery, Inc.

+1 616 698 75 00 info[at]stilesmachinery.com Kontaktformular