01.07.2014   |   Deutschland

Elementfertigung mit WEINMANN- Gefertigt wird, was auf den Tisch kommt

Die Anforderungen im Holzbau sind heute so individuell und vielseitig wie die Kunden. Wer sie auf den Punkt erfüllen will, muss Wand-, Dach- und Deckenelemente nach Mass fertigen können – und zwar in bester Qualität, zu wettbewerbsfähigen Preisen und montagefertig. Die Voraussetzungen dafür schaffen bedarfsgerecht ausgelegte Elementfertigungslinien von WEINMANN. Zwei Erfolgsbeispiele aus der Schweiz.

Ein Artikel des Fachmagazins INNOVATIONS der HOMAG (Schweiz) AG Holzbearbeitungssysteme

 

Die Holzin AG in Appenzell beschäftigt 13 Mitarbeiter und 3 Lehrlinge in der Zimmerei sowie 24 Mitarbeiter und 9 Lehrlinge in der Schreinerei und ist sehr vielseitig aufgestellt. So führt das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen beispielsweise klassische Schreinerarbeiten aus, fertigt Brandschutztüren und ist im Küchenbau tätig. Massgeblich zum Erfolg von Holzin trägt zudem der Elementbau bei. „Wir stellen pro Jahr rund 8500 Quadratmeter individuelle Bauelemente her“, berichtet Geschäftsführer Bruno Inauen. Um die Leistungsfähigkeit und Kapazität in diesem Segment weiter auszubauen, entschied sich Inauen im Frühjahr 2013 für die Investition in eine Elementfertigungslinie von WEINMANN.

20 Prozent schneller in der Fertigung

Installiert wurde eine Längs-Quer-Lösung mit Plattenhandlingsystem, bestehend aus dem WEINMANN Zimmermeistertisch WTZ 150 in Kombination mit dem WEINMANN Wandtisch WTW 150. Beide Tische sind dank ihrer robusten Stahlkonstruktion sehr stabil, einfach im Handling und vielseitig einsetzbar. „Diese Lösung ist nach einer intensiven Analyse unserer Fertigungsprozesse durch die Experten von HOMAG (Schweiz) AG und WEINMANN entstanden“, sagt Inauen und ergänzt: „Unsere Wünsche und Anforderungen wurden dabei umfassend berücksichtigt und erfüllt.“ Ein zentraler Punkt war die Ausbaufähigkeit des Gesamtsystems. Die Holzin AG wollte sich die Möglichkeit offenhalten, ihre neue Elementfertigungslinie in den kommenden Jahren ohne Umbauaufwand zusätzlich mit einer Multifunktionsbrücke WMS von WEINMANN auszustatten. Mit der realisierten Längs-Quer-Lösung ist genau dies jetzt jederzeit möglich.

Vor allem aber sorgt die neue Fertigungslinie bereits heute für ein grosses Plus an Effizienz und Leistungsfähigkeit. „Nach der pünktlichen Inbetriebnahme im Juli 2013 konnten wir sofort mit der Produktion starten. Unsere Kapazität im Elementbau ist seitdem deutlich gestiegen, denn wir fertigen bis zu 20 Prozent schneller als noch vor der Neuinstallation“, sagt Inauen. Sein Fazit: „Marktweit gibt es aus meiner Sicht keine Alternative zu dieser WEINMANN Lösung.“

Präzise und flexibel im Einsatz

Von den Stärken einer WEINMANN Elementfertigungslinie hat sich Anfang vergangenen Jahres auch Patrizio Chiesa überzeugt – und zwar live vor Ort bei einem Referenzkunden der HOMAG (Schweiz) AG. Nach der Besichtigung entschied sich der Inhaber und Geschäftsführer der Carpenteria Chiesa T.P. SA in Mezzovico, ebenfalls in eine moderne WEINMANN Lösung zu investieren. Sein 2002 gegründeter Betrieb im Tessin produziert mit 13 Mitarbeitern vor allem Dach- und Deckenelemente sowie andere individuell gefertigte Konstruktionen für Holzhäuser. Dabei kommt es mehr denn je auf höchste Qualität und Präzision bei möglichst kurzen Produktionszeiten an.

Diese Anforderungen erfüllt das Unternehmen jetzt ohne Wenn und Aber mit einer neuen Elementfertigungsanlage von WEINMANN. Individuell auf die Anforderungen ausgelegt, besteht sie aus dem kompakten Zimmermeistertisch WTZ 110 in Kombination mit der Multifunktionsbrücke WMS 120. Diese Kombination bietet auf 6,5 m x 18 m sehr hohe Leistung. Ausgestattet ist diese universell einsetzbare Multifunktionsbrücke mit einem 12-fach-Werkzeugwechsler inklusive Spindel sowie einem zusätzlichen Aggregateträger. Die WMS 120 eignet sich damit ideal zum automatischen Abnageln, Klammern von Platten oder Latten sowie zum Sägen und Fräsen von Fenster- und Türausschnitten. Elektrodosen und Wandanschlüsse aller Art werden ebenfalls automatisch gebohrt – in höchster Präzision und exakt auf den Fertigungsprozess abgestimmt.

Zusätzlich zu den Elementarbeiten kann die Multifunktionsbrücke auch als vollwertiges CNC-Bearbeitungszentrum im Plattenbereich eingesetzt werden. So sind zum Beispiel grossformatige Platten für Fassaden, Verkleidungen oder Lukarnen sehr genau und einfach zu fertigen.

Preis und Leistung stimmen

„Die neue Anlage hat unsere Produktion deutlich beschleunigt und sorgt zugleich für eine optimierte, konstant hohe Fertigungsqualität“, bestätigt Chiesa. „Zudem eröffnen uns die zahlreichen Bearbeitungsmöglichkeiten neue Perspektiven für die Zukunft.“ Ein Garant für beides ist die Multifunktionsbrücke mit ihrem automatischen Werkzeugwechsler. Er reduziert die Rüstzeiten im laufenden Bearbeitungsprozess auf ein Minimum und lässt sich jederzeit mit neuen Werkzeugen ausstatten. Das schafft Zukunftssicherheit.

Mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit fällt die Bilanz der Carpenteria Chiesa schon nach wenigen Monaten Betriebszeit durchaus positiv aus: „Es ist zwar immer noch eine teure Maschine, aber die Rentabilität in der Produktion stimmt. Bis Ende 2014 wird die neue Anlage abgeschrieben sein.“

 

Fotos: HOMAG (Schweiz) AG Holzbearbeitungssysteme

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Stiles Machinery, Inc.

+1 616 698 75 00 info[at]stilesmachinery.com Kontaktformular