01.10.2013

Dämmen war noch nie so einfach

Die Vorfertigung im industriellen Holzbau hat sich in den vergangenen Jahren enorm weiterentwickelt. Das Resultat: modernere Fertigungsstraßen, höherer Automatisierungsgrad und optimierte Kostenstrukturen sowie verbesserte Qualität.

Die Firma PM Mangold Holzbau AG (PM) ist in der Schweiz einer der führenden Hersteller im Bereich System-Holzbau. Für seine neue, hochmoderne Produktion war der Inhaber Peter Mangold auf der Suche nach neuen Dämmlösungen. Gefunden hat er das Einblassystem easyfloc aus dem Hause isofloc. Es entspricht dem aktuellen Stand der Entwicklung im industriellen Holzbau und ermöglicht es der Firma PM, die Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Qualität der Dämmstation deutlich zu steigern.

Erste WEINMANN-Fünf-Tisch-Anlage der Schweiz

Peter Mangold legte bereits 1980 den Grundstein zur Firma PM. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Ormalingen (Schweiz) entwickelte sich mit viel Innovation und ökologischer Überzeugung weiter. Mittlerweile beschäftigt es über 80 Mitarbeitende. Dank der grossen Nachfrage konnte PM im April 2012 in Kaiseraugst (Schweiz) eine der modernsten Produktionsanlagen der Schweiz für Häuser im System-Holzbau eröffnen. In der 2.400 m² großen, beheizten Produktionshalle steht die erste WEINMANN-Fünf-Tisch-Anlage der Schweiz. Neben der Multifunktionsbrücke WMS 150 wurde auch ein separater Tisch für Dämmarbeiten installiert.

Einzigartige Lösung in Europa

„Das Produkt Zellulosefasern als Dämmmaterial war für mich immer unumstritten. Ich war jedoch auf der Suche nach neuen Lösungen im Bereich Einblasen und Wirtschaftlichkeit“ erzählt Peter Mangold. Er hatte europaweit nach Neuheiten gesucht und wurde schlussendlich bei der isofloc Hausmesse in Bütschwil (Schweiz) fündig. „Als ich an der Hausmesse die Einblasplatte easyfloc gesehen habe, wurde mir sofort klar: Das ist der Weg!“ erklärt Peter Mangold. Bereits kurze Zeit später wurde easyfloc in der neuen Produktionshalle von PM installiert. Da Peter Mangold mit dem separaten Dämmtisch und der bedienerfreundlichen Krananlage bereits weitsichtig vorausgeplant hatte, erfolgte die Installation rasch und unkompliziert. Seit Sommer 2012 werden nun Elemente bei der Firma PM mit easyfloc und isofloc Zellulosefasern gedämmt.

Erfolg mit System

Aber wie funktioniert das Dämmsystem easyfloc überhaupt? Das Einblassystem easyfloc basiert auf 30 Jahren Erfahrung in der Verarbeitung von einblasbaren Dämmstoffen und wurde in enger Zusammenarbeit mit Holzbauunternehmen entwickelt. Gepresste, 30 kg schwere isofloc Zellulose-Großballen werden im Großballenauflöser flocfeeder voraufgelöst und der Einblassmaschine maxifloc zugeführt. Die Einblasplatte easyfloc wird mittels eines Kransystems manuell auf dem oben offenen Element platziert; der Einblasvorgang geschieht danach automatisch. easyfloc stoppt beim Erreichen der gewünschten Einblasdichte und zeigt für die Qualitätssicherung das Gewicht der eingeblasenen Dämmung an. Das Dämmergebnis kann jederzeit visuell und haptisch überprüft werden. Nach der Qualitätskontrolle wird das befüllte Element der weiteren Fertigung übergeben.

Unerlässliches Arbeitsinstrument für den industriellen Holzbau

Beim industriellen Einblassystem easyfloc sind der Dämmstoff und die Einblastechnik optimal aufeinander abgestimmt, womit die Vorzüge der Zellulosedämmung voll zum Tragen kommen. Dadurch ermöglicht das System, neben einer Qualitätssteigerung im Bereich der Dämmung, auch eine deutliche Effizienzsteigerung. „Die Wirtschaftlichkeit hat überrascht. Die Einblaszeiten konnten gesenkt werden; und was mir isofloc versprochen hat, konnte eingehalten werden“, schwärmt Peter Mangold. Mittlerweile ist die Dämmstation nicht mehr der Engpass in der Produktion von PM. Für Peter Mangold ist außerdem ein grosser Vorteil, dass er jetzt die freie Wahl der Beplankung hat. Das Element liegt nämlich unten auf dem Tisch auf und wird in oben offenem Zustand gedämmt. Dadurch ist keine stabile Beplankung mehr notwendig, die dem Einblasdruck standhalten müsste. Neben der Wirtschaftlichkeit ist auch die Qualität mit easyfloc ein grosser Pluspunkt. Eine integrierte Qualitätssicherung und die visuelle Kontrolle tragen zur Qualitätssteigerung bei. Die Mitarbeiter schätzen zudem das staubarme Dämmen mit easyfloc. „Ich würde die Platte nicht zurückgeben wollen. Aus Konkurrenzdenken soll bitte niemand easyfloc kaufen. Aber grundsätzlich müsste das eigentlich jeder tun“

Quelle: Nachdruck genehmigt durch Isofloc Wärmedämmtechnik GmbH, 34253 Lohfelden, Deutschland,www.isofloc.de

Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Stiles Machinery, Inc.

+1 616 698 75 00 info[at]stilesmachinery.com Kontaktformular