• Schopfloch
  • Deutschland

LIGNA 2017: Rekord-Messe mit gesteigerter Internationalität

Die digitale Zukunft hat begonnen: Auf der LIGNA präsentierte HOMAG die digitale Plattform für die Holzindustrie. Der Name: „tapio“. Mit tapio betreten die Unternehmen der Branche jetzt die nächste Stufe in der Industrie 4.0. Gleichzeitig hat HOMAG die Messe-Ziele übertroffen – und spricht von der erfolgreichsten Messe seit vielen Jahren.

  • IoT Plattform tapio

    Die digitale Zukunft hat begonnen: Erste tapio Produkte waren auf der LIGNA in Halle 14 live in Aktion zu sehen – beispielsweise der Live-Status einer Anlage und Meldungen von Maschinen

  • IoT Plattform tapio

    Die digitale Zukunft hat begonnen: Erste tapio Produkte waren auf der LIGNA in Halle 14 live in Aktion zu sehen –beispielsweise der Live-Status einer Anlage und Meldungen von Maschinen

  • Messe-Impressionen: HOMAG auf der LIGNA 2017

    Messe-Impressionen: HOMAG auf der LIGNA 2017

  • Der Handwerksbereich auf der LIGNA 2017

    Der Handwerksbereich: HOMAG adaptierte Lösungen aus der Industrie für das Handwerk und entwickelte bestehende Handwerks-Technologien weiter

  • Das neue Produkt-Portfolio von HOMAG Software Solutions kam hervorragend an

    Das neue Produkt-Portfolio von HOMAG Software Solutions kam hervorragend an

  • Messe-Impressionen tapio: HOMAG auf der LIGNA 2017

    Messe-Impressionen tapio: HOMAG auf der LIGNA 2017

  • Messe-Impressionen: HOMAG auf der LIGNA 2017

    Messe-Impressionen: HOMAG auf der LIGNA 2017

  • Messe-Impressionen: HOMAG auf der LIGNA 2017

    Messe-Impressionen: HOMAG auf der LIGNA 2017

  • Messe-Impressionen: HOMAG auf der LIGNA 2017

    Messe-Impressionen: HOMAG auf der LIGNA 2017

  • intelliGuide – das Bediener-Assistenz-System erregte großes Aufsehen und belegte beim SCHULER Neuheiten-Symposium den zweiten Platz.

    intelliGuide – das Bediener-Assistenz-System erregte großes Aufsehen und belegte beim SCHULER Neuheiten-Symposium den zweiten Platz.

LIGNA 2017: HOMAG führt die Branche in die digitale Zukunft

Darauf hat die Holzindustrie gewartet: „tapio" vereint digitale Produkte für die gesamte Branche mit tausenden von Produktionsmaschinen aller Hersteller, verschiedenen Softwarelösungen und dem sehr vielfältigen Angebot von Material und Werkzeugen in einer IoT-Plattform (IoT = Internet of Things). Kurz gesagt: Diese digitale Plattform deckt die Wertschöpfungskette der Holzindustrie komplett ab. Die Basis für tapio bildet eine enge Zusammenarbeit mit großen, renommierten Softwarepartnern wie Microsoft und der Software AG.

Einer der zahlreichen Vorteile von tapio ist die mobile Anzeige vom Status der Maschinen (weltweit) in Echtzeit. Das begeisterte auch die Besucher live auf der Messe: Wer während der LIGNA die Seite www.tapio.one mit seinem Smartphone besuchte, konnte die aktuelle Performance der einzelnen Messe-Maschinen und Zellen live und real per WebApp verfolgen und analysieren.

Alle Infos zu tapio finden Sie unter www.tapio.one
(Pressemitteilung, Link zur Online-Pressekonferenz, Erklärvideo: „Was ist tapio“ und die Partnerschaft zu Microsoft im Film, u.v.m.…)

Alle Ziele übertroffen: Rekord-Messe mit gesteigerter Internationalität

Ob Besucherzahlen, qualifizierte Kontakte oder Auftragseingang: HOMAG hat alle vor der Messe gesteckten Ziele übertroffen. Die HOMAG Experten führten in Hannover so viele Messe-Gespräche wie nie zuvor. Besonders groß war das Interesse im Möbelbereich, im Speziellen in Lösungen für die Küchen- und Wohnmöbelfertigung und für den Innenausbau.

Insgesamt besuchten 93.000 Menschen aus über 100 Ländern die LIGNA in Hannover. Von den Besuchern des HOMAG Messestandes reisten fast 65 % aus dem internationalen Raum an. Die höchsten Besucherzahlen verzeichneten dabei Polen, Österreich und die USA. Aber auch zahlreiche Besuchergruppen aus beispielweise Japan, China, Australien, Südamerika oder Kanada machten den Stand von HOMAG zu einer festen Station auf ihrer Tour.

Insgesamt hat die LIGNA als Branchenleitmesse erneut begeistert und eine hervorragende Performance abgeliefert. Das bestätigte auch Pekka Paasivaara (CEO HOMAG Group): „Es war eine hervorragende LIGNA für uns. Der HOMAG Stand war sehr gut besucht. Die 100 Meter lange Losgröße-1-Anlage, unser InnovationCenter und ganz besonders tapio – die digitale Plattform für die Holzbearbeitung – haben die Besucher begeistert. Vor allem unser Handwerksbereich war auch sehr stark frequentiert. Die Internationalität ist gestiegen und die LIGNA hat sich wieder als die Weltleitmesse präsentiert."

Software: So groß war das Interesse noch nie

Auf der LIGNA zeigte HOMAG 50 Maschinen in allen Leistungsklassen, die für Industrie 4.0 bereit sind – durch eine durchgängige Software vom Point of Sales über die komplette Fertigungsstraße bis zur Verpackung und durch intelligente Technologien und Prozesse, die miteinander kommunizieren.
Dass der Bedarf an kompletten Softwarelösungen an Bedeutung weiter zunimmt, bestätigte das enorme Interesse der Besucher. Für diese hat HOMAG pünktlich zur LIGNA das Software Produktportfolio komplett neu aufgestellt. Anhand moderner Visualisierungen wurde verdeutlicht, wie aus einem modularen Baukasten – „One Platform for Integrated Solutions“ – individuelle Lösungen für Betriebe aus Handwerk und Industrie konfiguriert werden. Besonders viel zu tun hatten die HOMAG Experten mit der neuen Produktlinie „ProCollection“. Das modulare End-to-End-System bietet Anwendern aus der Inneneinrichtungs- und Möbelindustrie eine integrierte Lösung – von der Verkaufsplanung über die grafische Auftragserfassung bis hin zum neuen Fertigungsleitsystem. Dies trägt den Namen „ControllerMES“ und gilt als ausgereifte und solide Software-Basis für zukünftige Anforderungen. Das neue Fertigungsleitsystem steht für 100% Transparenz in der Produktion und umfasst alles von der Fertigungsplanung mit optimalen Produktionslosen über die Bereitstellung und Generierung von Fertigungsdaten für Maschinen (Zuschnitt, Bekantung, CNC…), bis hin zur Fertigmeldung nach der Endmontage.

Werkstattkonzepte für das Handwerk

Für die Besucher aus dem Handwerk zeigte HOMAG clevere Konzepte vom Einstieg bis zur industriellen und vernetzten Werkstatt. So fanden die Besucher in der kleinen Einstiegswerkstatt auf 80 m² beispielsweise die Lösung für den Einstieg in die Nullfugentechnologie – sowohl mit dem airTec-Aggregat, als auch mit neuer PU-Verleimtechnik für schnellen Klebstoff- und Farbwechsel. Auf der kleinen Plattenaufteilsäge konnten Gehrungsschnitte schon auf der Säge durchgeführt werden. Ergänzt wurde die Werkstatt durch eine Maschine für die Korpuspressen-Technik und eine CNC-Maschine zur vertikalen Bohrbearbeitung. In der Werkstatt für den industriellen Einstiegsbereich arbeiteten eine Säge-Lager-Nesting-Zelle und eine Bohr- und Dübeleintreibmaschine voll vernetzt mit durchgängigem Datenfluss. Auf der Plattenaufteilsäge war das neue Bediener-Assistenz-System intelliGuide im Einsatz, das beim SCHULER Neuheiten-Symposium den zweiten Platz belegte.

Weitere Infos zu den Highlights für das Handwerk: www.homag.com/ligna

Zukunftstechnik: Über 5.500 Besucher im InnovationCenter

Im Herzen des Messestands – im InnovationCenter – gab HOMAG den Innovationen der Zukunft einen noch bedeutungsvolleren Raum als bisher. Über 5.500 Besucher entdeckten dort neue, zum Patent angemeldete Technologien und smarte Industrie 4.0 Anwendungen, die Inspirationen für die Fertigung von Möbelteilen in der Zukunft liefern. Dazu gehörten:

  • Neue Nullfugen-Technologie waveTec ®: Bei diesem patentierten Verfahren erfolgt das Aufschmelzen der Funktionsschicht mit Mikrowellen. Bei der Erwärmung des Leims bedarf es keiner Aufheizzeit und zudem ist die Volumenerwärmung von stärkeren Funktionsschichten möglich.
  • 3D-Druck / Additive Fertigung: Hier testet HOMAG die Kombination aus der langsamen 3D-Technik mit performanter Fräsbearbeitung. Die Vorteile: Weniger Zerspanungsvolumen und eine funktionsoptimierte Produkt-Konstruktion.
  • Smart Solutions: HOMAG zeigte hier Möglichkeiten zur Produktionsoptimierung, wie bspw. ein automatisches Setup von Bearbeitungsparametern durch Scannen von Werkzeug und Werkstück oder die Umsetzung von Predictive Maintenance an einer Werkzeug-Spindel.

Am Ende des Rundgangs eröffnete HOMAG in einem 180° Grad Cinema einen außergewöhnlichen Blick auf die „Smart Factory“, die Möbelfertigung von morgen.

Und Action! Die LIGNA online erleben

Auch nach der LIGNA sehen Sie unsere Messe-Highlights live in Aktion: Mehrere Filmteams haben unsere Innovationen ins Rampenlicht gerückt und Experten zu den Highlights befragt.

Zu sehen sind alle Videos www.youtube.com/homaggroup.

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Kontaktformular
ProductFinder