• Schopfloch
  • Deutschland

Kunde Oppein bestellt über 300 Maschinen

Schopfloch, 5. Mai 2017. Die HOMAG Group, der weltweit führende Hersteller von Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie und das Handwerk, hat einen Großauftrag aus China erhalten. Der Möbelhersteller Oppein hat 307 Einzelmaschinen mit einem Auftragswert von insgesamt über 30 Mio. Euro bestellt.

Im Einzelnen hat Oppein mit Sitz in Guangzhou bei diesem historischen Auftrag 79 Maschinen zur Plattenaufteilung, 103 Kantenanleimmaschinen sowie 125 CNC-Maschinen bestellt, von denen 33 aus dem chinesischen Werk der HOMAG Group kommen. Wenn die Maschinen dieses Auftrags ausgeliefert sind, setzt Oppein über 1.000 Maschinen der HOMAG Group in der Produktion ein. HOMAG in China und Oppein verbindet eine langjährige und vertrauensvolle Partnerschaft.

Pekka Paasivaara, Vorstandsvorsitzender der HOMAG Group: "Dieser Auftrag untermauert unsere Position als klare Nummer Eins unserer Branche in China. Wir sind in diesem sehr wichtigen Markt stark vertreten, produzieren vor Ort und verfügen über ein leistungsfähiges Vertriebs- und Servicenetzwerk."

Liang Song Yao, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Oppein: "Wir vertrauen seit vielen Jahren auf die Leistungsfähigkeit und die Lösungen der HOMAG Group. Durch diese starke und belastbare Partnerschaft können wir unsere Vorstellungen umsetzen und unsere Ziele erreichen.

Oppein wurde vor 23 Jahren im südchinesischen Guangzhou gegründet und hat sich zum größten Möbelhersteller in Asien entwickelt. Produktschwerpunkte sind Küchen, Bademöbel und Garderoben. Das Unternehmen ist seit Ende März 2017 börsennotiert und beschäftigt rund 14.000 Mitarbeiter. Oppein will auch künftig weiter wachsen und weiterhin in hochmoderne Maschinen und Anlagen investieren.

 

Disclaimer

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind alle Aussagen, die sich nicht auf historische Tatsachen und Ereignisse beziehen und solche in die Zukunft gerichteten Formulierungen wie "glaubt", "schätzt", "geht davon aus", "erwartet", "nimmt an", "prognostiziert", "beabsichtigt", "könnte", "wird", "sollte" oder Formulierungen ähnlicher Art enthalten. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, da sie sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und auf gegenwärtigen Annahmen der Gesellschaft basieren, die gegebenenfalls in der Zukunft nicht oder nicht wie angenommen eintreten werden. Die Gesellschaft weist darauf hin, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für die Zukunft sind; die tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der HOMAG Group sowie der Entwicklung der wirtschaftlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen können wesentlich von denjenigen abweichen (insbesondere negativer ausfallen), die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Selbst wenn die tatsächlichen Ergebnisse der HOMAG Group, einschließlich der Finanzlage und Profitabilität sowie der wirtschaftlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen, mit den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Mitteilung übereinstimmen sollten, kann nicht gewährleistet werden, dass dies auch weiterhin in der Zukunft der Fall sein wird.

ProductFinder