Direktzugriff auf jedes Teil und das vollautomatisch

Roboter sind der entscheidende Schlüssel zu höherer Produktivität und mehr Wirtschaftlichkeit. Sie verbessern die Qualität der Produkte und reduzieren den Einsatz teurer Materialien und knapper Energieressourcen. So auch bei STARKE Objekteinrichtungen.

  • Möbel in Stückzahl 1 produzieren mit der HOMAG Roboter-Sortierzelle

    Die Roboter-Sortierzelle ist für jeden interessant, der Möbel in Stückzahl 1 produziert.

Im Prinzip muss doch jeder Kunde seine Teile sortieren. Mit der Zelle kann er das automatisch tun und die Teile in der optimalen Reihenfolge seinem Materialfluss zuführen. Oder er nutzt die Zelle als zentralen Teilespeicher, von dem aus die Teile den einzelnen Bearbeitungsstationen zugeführt werden können.

Christian Heißler, Technologieberater HOMAG Group

Den langfristigen Erfolg sichert sich das Unternehmen neben gleichbleibend hoher Qualität seiner Produkte, durch die Verkettung einzelner Fertigungsschritte zu einem Gesamtprozess. Ein Bespiel dafür ist die Roboter-Sortierzelle - für STARKE genau die passende Lösung.

Direkt aus der Bohrmaschine gelangen die Teile bei STARKE in die Sortierzelle. Der Roboter sortiert die Werkstücke flexibel in die verschiedenen Regalfächer und erlaubt damit einen variablen Teilezugriff für die gesamte Fertigung.

Das Stichwort heißt "Direktzugriff auf jedes Teil und das vollautomatisch". Und da zeigt sich schon, die Lösung ist für jeden interessant, der Möbel in Stückzahl 1 produziert. Seien es Objektbauer, seien es Küchenmöbel-Hersteller oder seien es Produzenten von Büromöbeln.

STARKE Objekteinrichtungen haben sich entsprechend der Anforderungen für eine Lösung mit einer Kapazität von 500 Speicherfächern entschieden. Auf jedes dieser 500 Fächer kann der Roboter zu jeder Zeit in Maximalgeschwindigkeit zugreifen. Das bedeutet: Mit der Sortierzelle lässt sich jederzeit ein beliebiger Teilestrom in jeder gewünschten Teilereihenfolge herstellen. Und das bei einer Verfügbarkeit von annähernd 100 %.

Dazu kommt – Mit einem Roboter als zentrales Element kann die Sortierzelle auf kleinstem Raum, bei niedriger Raumhöhe von weniger als 4 Metern ein maximales Speichervolumen erzeugen. Ein weiterer Vorteil der Sortierzelle ist, die Produktionsprozesse sind jederzeit transparent und genauer planbar. Jedes Werkstück wird positionsgenau verfolgt.

Bei STARKE werden die Werkstücke in frei wählbarer Reihenfolge an eine Beschlagsetzstation zum Beleimen und Beschläge setzen weitergeleitet. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Reihenfolge die Werkstücke zuvor im Puffer abgelegt wurden - denn der Roboter ist durch den Einzelzugriff auf jedes Teil jederzeit in Lage das genau benötigte Teil bereitzustellen. Die Anlage zeigt hier ihre ganze Stärke in der Losgröße-1 Fertigung.

Roboter sichern die Produktqualität und verbessern die Bedingungen am Arbeitsplatz. Als zuverlässige Lösung für Puffern, Entkoppeln und Sortieren erhöhen Roboter die Produktionsleistung und steigern den Ertrag. Eine weitere Lösung der HOMAG Group - perfekt auf den Kunden angestimmt.

 

 

Mit rund 70 Mitarbeitern realisiert das mittelständische Unternehmen aus der Oberlausitz mehr als 50 Großprojekte im Jahr. Solide und hochwertig – seit über 100 Jahren sind das die Grundsätze von STARKE Objekteinrichtungen.

Mehr über das Unternehmen STARKE Objekteinrichtungen

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Kontaktformular

Sie haben Fragen?
Wir sind für Sie da!

Kontaktformular
ProductFinder